MareMundi – voll motiviert für unsere Meere

Unser einzigartiger Blauer Planet, Heimat einer unfassbaren Biodiversität von Millionen von Arten, ist zu 71 Prozent vom Wasser – dem Ozean – bedeckt. Schon fünfmal stand die Erde in der Erdgeschichte vor katastrophalen Aussterbewellen; zum ersten Mal droht uns nun eine weitere, die wir selbst auslösen und aus Kurzsichtigkeit und Egoismus weiter zuspitzen.

Darum ist Forschung, Bildung bzw. Aufklärung und Schutz in Bezug auf das Meer – die drei Grundsäulen der Arbeit der internationalen Meeresschutzorganisation MareMundi – noch nie so aktuell gewesen wie heute. Durch Forschung abgesichertes Wissen über die Probleme der Meere und ihre Ursachen ist die Grundlage sinnvoller Aktivitäten. Wir klären darüber breite Bevölkerungsschichten auf.

Noch haben nicht ausreichend viele Menschen erkannt, dass jeder Naturschutz bei unserem eigenen Konsumverhalten, bei unserem Bewusstsein und Einstellung beginnt. Forschung und Bildung führen schließlich zu konkreten Schutzprojekten, wobei greifbare Verbesserungs- oder gar Lösungsansätze angeboten werden.

Begleiten auch Sie uns bei unseren gewaltfreien Bemühungen für den Blauen Planeten und zur Bewahrung seiner natürlichen Lebensgrundlagen! Nur konkrete Spenden können konkrete Projekte Wirklichkeit werden lassen!

Dr. Robert Hofrichter, der Gründer von MareMundi, ist promovierter Meeresbiologe. Er widmet sich seit 30 Jahren in der Öffentlichkeit und in Medien den genannten Zielen. Er ist Autor von 25 Büchern und veröffentlichte das dreibändige Standardwerk “Das Mittelmeer”, dessen Fertigstellung (Band II/2) im Jahr 2017 zu den wichtigen Aufgaben von MareMundi gehört.

Die Wurzeln von MareMundi gehen auf die Gründung der Feldstation für Forschung, Ausbildung und Umweltschutz am Roten Meer in Dahab im Jahr 2002 zurück – das RSEC – Red Sea Environmental Centre. Auf Basis dieser ersten Feldstation und unterstützt durch Spenden und Mitgliedsbeiträgen an MareMundi konnten im Jahr 2013 auf Krk die Feldstation und die “Schule am Meer” aufgebaut werden. Derzeit wird auch eine Station in Plakias (Kreta) betrieben.

Der Verein zur Förderung der Meereswissenschaften MareMundi ist eine international agierende Nichtregierungsorganisation (NGO) mit der Rechtsform eines Vereins mit Sitz in Salzburg, Österreich. Die NGO, deren Tätigkeit nicht auf Gewinn ausgerichtet ist, ist ein steuerbegünstigter, von Wirtschaftsprüfern kontrollierter Spendenempfänger (FW 2422).


Seit 2015 ist der Verein auch in Kroatien – dem Gastgeberland der Schule am Meer – registriert (Registrierungsbestätigung): “mare-mundi.eu – Verein zur Förderung der Meereswissenschaften“, Krk, Dubrovačka 10.

Für MareMundi ist es ein Anliegen, bei den Meeresschutzbemühungen und in der Forschung eng mit den kroatischen Behörden und Partnern zu kooperieren, in der Überzeugung, dass nur internationale und koordinierte Anstrengungen eine Verbesserung der ökologischen Situation der Adria und des Mittelmeeres bewirken können. Unser nun auch kroatischer Verein plant einen weiteren Ausbau der Aktivitäten, die sich rund um Forschung, Bildung und Meeresschutz drehen.

Aktuelle Beiträge

Das Team von MareMundi fühlt sich geehrt: ein Treffen mit Jane Goodall

  Am 18. Mai 2017 hielt Jane Goodall eine (wie immer) sehr…

Neues Buch ist dem Phänomen Pilz auf der Spur

Pilze erfreuen sich zwar großer Beliebtheit, doch beschränkt…

Sind Haie Fische? Eine Frage, die manche Haifreunde beschäftigt ...

MareMundi bekommt regelmäßig verschiedenste Fragen zum Meeresschutz…

Besuche uns! MareMundi bei der „pannonian BirdExperience“, NP Neusiedler See

Die Vorbereitungen zur pannonian BirdExperience sind bereits…

Bildung im Paradies: Naturkundliche Bildungsexkursion Seychellen 2017

Die Seychellen sind ein äußerst fragiles Paradies von ozeanischen…

10. Mai: Saisonauftakt der Meeresstation Krk - Möchtest Du auch dabei sein?

Die Meeresstation Krk von MareMundi (Schule am Meer) in Punat…

Meeresbiologisches Praktikum

/
Studenten aufgepasst - MareMundi hat noch Praktikumsplätze zu…

MareMundi - Gedanken zum Jahreswechsel 2017

/
Liebe Freunde der Natur, liebe Bewunderer des Mittelmeeres,die…

MareMundi-Projekt Posidonia - Episode 3

Hallo Freunde der Meere, heute geht es weiter mit Teil 3 unseres…

MareMundi-Fotoalbum zum Thema Bedrohung der artenreichsten Riffe der Welt: Raja Ampat, West Papua

Schon öfters hat MareMundi über die Gefahren berichtet, die…

Vortrag Dr. Reinhard Kikinger im Haus des Meeres: Die Geschichte der österreichischen Meeresforschung

Unser geschätzter Kollege Dr. Reinhard Kikinger hat im März…

Eckpfeiler und Ziele

MareMundi • Team

MareMundi • Vorstand