Forschung, Bildung & Schutz am Mittelmeer – bei MareMundi wird fleißig gearbeitet

MareMundi hat sich dem Schutz und der Erforschung der Meere (insbesondere des Mittelmeeres) sowie der (Aus)Bildung verschrieben. Unter dem Leitsatz Nur was wir kennen und verstehen, können wir schützen richtet unsere NGO ihre Aufmerksamkeit auf die Erforschung des Meeres, darauf aufbauend auf die Ausbildung junger Menschen und die Aufklärung der breiten Öffentlichkeit. Ohne hochqualitative Bildung würde dem dritten Eckpfeiler unserer Arbeit – dem Meeresschutz – die Basis  für die Zukunft und nachhaltige Projekte fehlen. In diesem Fotoalbum stellen wir Ihnen unsere MareMundi Station Krk im September 2016 vor, die auch als Schule am Meer bekannt ist – sie gleicht derzeit einem Bienenstock. Unser Team setzt unter Mithilfe von zwei Praktikantinnen fleißig die drei Ziele der NGO, Forschung, Bildung und Schutz in die Tat um.

 

mittelmeer_mare-mundi_krk_meeresbiologie_projektwochen_schulen_kroatien_adria_krkc0968

 

Eckpfeiler von MareMundi: Zuerst kommt die Forschung…

Ohne Forschung könnten wir nicht wissen was zu schützen ist und wie man es richtig anstellt. Derzeit werden von Alexander Heidenbauer und Roberto Piñeyro im Rahmen eines Forschungsprojekts in Kooperation mit der Universität Wien die ökologisch wertvollen Seegraswiesen erforscht (Posidonia oceanica). Mehr dazu finden Sie hier und hier. Die versteckt lebenden kleinen Organismen und Lebensgemeinschaften verraten viel über die Vergangenheit und die künftige Entwicklung dieser lebenswichtiger Lebensräume.

mittelmeer_mare-mundi_krk_meeresbiologie_projektwochen_schulen_kroatien_adria_krkc0983

mittelmeer_mare-mundi_krk_meeresbiologie_projektwochen_schulen_kroatien_adria_krkc0981

mittelmeer_mare-mundi_krk_meeresbiologie_projektwochen_schulen_kroatien_adria_krkc0986

mittelmeer_mare-mundi_krk_meeresbiologie_projektwochen_schulen_kroatien_adria_krkc0976

 

Eckpfeiler von MareMundi: Auf die Forschung folgt die Bildung

Während die Jungforscher unter Wasser ihre Proben nehmen und diese später im Labor von MareMundi auswerten, widmet sich ein anderer Teil des Teams unter Leitung von Dr. Robert Hofrichter, Dr. Regina Radax und Maximilian Wagner (Universität Graz) den Schulklassen, die im September zahlreich unsere Schule am Meer (die meeresbiologische Station von MareMundi in Punat, Krk) besuchen. Die Schulen können unter einem reichhaltigen Programmangebot verschiedene Programm-Module und Schwierigkeitsstufen wählen und wunderschöne, lehrreiche Exkursionen und Bootsausflüge unternehmen. Dabei wird Neptuns Reich schnorchelnd, manchmal auch tauchend untersucht und näher kennen gelernt. Das sind prägende Eindrücke für junge Menschen, von denen es abhängt, ob wir künftig umweltbewusster mit den Meeren umgehen werden.

mittelmeer_mare-mundi_krk_meeresbiologie_projektwochen_schulen_kroatien_adria_krkc1015

mittelmeer_mare-mundi_krk_meeresbiologie_projektwochen_schulen_kroatien_adria_krkc1043

mittelmeer_mare-mundi_krk_meeresbiologie_projektwochen_schulen_kroatien_adria_krkc0993

mittelmeer_mare-mundi_krk_meeresbiologie_projektwochen_schulen_kroatien_adria_krkc0964

mittelmeer_mare-mundi_krk_meeresbiologie_projektwochen_schulen_kroatien_adria_krkc1003

mittelmeer_mare-mundi_krk_meeresbiologie_projektwochen_schulen_kroatien_adria_krkc1001

mittelmeer_mare-mundi_krk_meeresbiologie_projektwochen_schulen_kroatien_adria_krkc1005

Eckpfeiler von MareMundi: Der Meeresschutz darf nicht zu kurz kommen!

MareMundi setzt sich seit vielen Jahren für Meeres- und Artenschutz ein (siehe z. B. Unser Meer – unsere Sorge: die Charta für das Mittelmeer in 5 Sprachen). Derzeit führt die meeresbiologische Station Krk ein Projekt über den Abbau von Naturkunststoffen im Meerwasser ab. Über Plastik im Meer, Meeresschutz und Aufklärung berichtet heute, am 24. 9., auch KIKA TV: Erde an Zukunft bei MareMundi Krk – Schluss mit Plastik! 

mittelmeer_mare-mundi_krk_meeresbiologie_projektwochen_schulen_kroatien_adria_krkc0971

mittelmeer_mare-mundi_krk_meeresbiologie_projektwochen_schulen_kroatien_adria_krkc0975

 

Jetzt mit MareMundi Schweiz mehr für Forschung, Bildung und Meeresschutz erreichen!

maremundi_logo_blue_ch_quadrat

Unter Aktuelles bietet MareMundi regelmäßig spannende und interessante Berichte über das Meer!

Mehr für den Schutz des Mittelmeeres tun – Ihre Hilfe zählt!

Bericht und Fotos: Dr. Robert Hofrichter, mare-mundi.euoffice@mare-mundi.eu