"Weltrekord" Catch of the day: Makohai

Alles über die bedrohten und faszinierenden Räuber der Meere

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
Caro
Profi
Profi
Beiträge: 1502
Registriert: 16 Mär 2007 16:17
Wohnort: München

"Weltrekord" Catch of the day: Makohai

Beitrag von Caro » 05 Jun 2013 20:40

.... denen ham´s ja bloß´noch ins Hirn g´schissen !!!!!!!!!! :twisted:

http://de.nachrichten.yahoo.com/riesige ... .html?vp=1

Bitte entschuldigt meine "gewählte" Ausdrucksweise ... :oops:

:cry: Sie haben das Tier FÜR NIX zu Tode geschunden !!!!!!!!

Wütende Grüße
Caro
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5594
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: "Weltrekord" Catch of the day: Makohai

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 05 Jun 2013 21:19

Tja, bei so einem Ami-Bericht stellt's vielen Haifreunden alle Haare auf... Weil das sinnlose Töten wie eine Heldentat verherrlicht wird (wie es für die Amis so typisch ist). Das Tier als Monster, es wird mit dem unnatürlich aufgerissenem Maul entsprechend in Szene gesetzt, zusammen mit den fragwürdigen "Helden". Erbärmlich, doch Abermillionen gefallen diese News ganz besonders. Offensichtlich handelte es sich um ein trächtiges Weibchen. Erst nach vielen Jahren wird ein Mako-Weibchen geschlechtsreif, und dann haben sie eine Tragzeit von 1,5 Jahren, also 6 Monate länger als ein Mensch. Man kann sich vorstellen wie es den pelagischen Haien geht... Es geht ihnen schlicht auf den Kragen. Und die Dummköpfe grinsen in die Kamera. Tja, und was soll man zu dieser Art Journalismus sagen...
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
fidelfisch
Profi
Profi
Beiträge: 494
Registriert: 02 Jan 2009 15:05
Wohnort: Berlin

Re: "Weltrekord" Catch of the day: Makohai

Beitrag von fidelfisch » 06 Jun 2013 08:27

Ohje, wie traurig.
Letztes Jahr in Australien hatte meine Tauchgruppe ein wunderschön (beeindruckendes) Exemplar gesehen:

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5594
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: "Weltrekord" Catch of the day: Makohai

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 08 Jun 2013 20:20

Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Caro
Profi
Profi
Beiträge: 1502
Registriert: 16 Mär 2007 16:17
Wohnort: München

Re: "Weltrekord" Catch of the day: Makohai

Beitrag von Caro » 10 Jun 2013 18:29

Danke, lieber Robert, dass Du da weiter recherchiert hast !
Und es ist mehr als positiv, dass sich doch eine solch massive Kritik an den "wackeren Helden" und vor allem an der Berichterstattung geregt hat !!!!!

Das gibt mir Anlass zu weiterer guter Hoffnung, dass sich doch weltweit die Einstellungen langsam ändern und immer mehr Bewusstsein für die Natur und das individuelle Leid eines Geschöpfes am Entstehen ist :)

Trotzdem lasse ich meine "Formulierung" bei der Threaderöffnung weiterhin stehen ...
mit der Empörung, dem Affekt !, kann man auch ein Nachdenken provozieren ... .

Liebe Grüße
Caro
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5594
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: "Weltrekord" Catch of the day: Makohai

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 10 Jun 2013 21:02

Caro hat geschrieben: Trotzdem lasse ich meine "Formulierung" bei der Threaderöffnung weiterhin stehen ...
Das kann man schon so stehen lassen, liebe Caro! Die Tiere und die Natur brauchen mehr solche Kämpfer wie Dich!
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Caro
Profi
Profi
Beiträge: 1502
Registriert: 16 Mär 2007 16:17
Wohnort: München

Re: "Weltrekord" Catch of the day: Makohai

Beitrag von Caro » 21 Jun 2013 16:59

Zwar nicht zum Thema Haie passend, aber zum Eingangsthema meines Threads :?

Wie sagte schon Einstein ... (sinngemäß) das Universum ist unendlich, genauso wie die menschliche Dummheit.

http://www.bild.de/news/ausland/tierqua ... .bild.html


"Blutendes Tier für Fotos an Land gezogen Touristen misshandeln sterbenden Delphin

Damit sie ein paar Fotos schießen konntenChinesische Touris misshandeln verletzten Delphin

Chinesische Touristen ziehen einen schwer verletzten Delphin an Land um Fotos mit ihm zu schießen

Foto: www.chinasmack.com

1 / 3

19.06.2013 - 08:54 Uhr

Peking – Was ist mit denen bloß los? Im Süden Chinas war ein verletzter Delphin an einen Strand in Hainan gespült worden. Chinesische Touristen fanden das leidende Tier, doch statt zu helfen, zückten diese ihr Handy und misshandelten es. Der Delphin starb wenig später.

Die Gruppe von Urlaubern zog das Tier an Land, drehten ihn rum, zeigten ihre Muskeln, schossen Fotos. Dass der stark blutende Delphin im Sterben lag, schien die Chinesen nicht zu interessieren.

Der Delphin war zuvor vermutlich mit einem Schiff kollidiert und wurde an den Strand gespült.

Erst als Rettungskräfte vor Ort eintrafen, ließen die Tierquäler von dem Säuger ab. Die Hilfe kam jedoch zu spät: Der Delphin verendete wenig später.

Einige Tage danach wurden die Fotos im Internet veröffentlicht und lösen nun eine Welle von Empörung aus: „Wenn der grundsätzliche Respekt vor dem Leben verloren geht, frage ich mich wirklich, wie ich noch stolz sein kann auf China”, fragte etwa ein Nutzer des chinesischen Kurzbotschaftendienstes Sina Weibo.

Ein anderer schrieb, Delphine hätten „einen nur ein klein wenig geringeren IQ als Menschen, aber diese Leute auf den Bildern sind schlimmer als Schweine”.
"


Liebe Grüße
Caro
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser

Benutzeravatar
Caro
Profi
Profi
Beiträge: 1502
Registriert: 16 Mär 2007 16:17
Wohnort: München

Re: "Weltrekord" Catch of the day: Makohai

Beitrag von Caro » 21 Jun 2013 18:55

Einen hab ich noch ... :|

Mal wieder diese unsägliche Berichterstattung !!!!!! :evil:
Dann natürlich das Interview mit dem "Helden" ---
aber gottseidank ist das "Walhaisurfen" ja nicht verboten, gell :roll:
Wie z.B. das, was der eine andere "starke" Mann mit der armen Seekuh gemacht hat oder diese auch so "außergewöhnliche" Frau ...
Just for fun !!!!

Achtung, längere Werbung vor dem Clip !

http://abcnews.go.com/WNT/video/riding-shark-19423906

Liebe Grüße
Caro
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser

Antworten

Zurück zu „Haie - mare-mundi Aktivitäten“