Expedition “Das Mittelmeer” Mai 2013

Alle Informationen und Diskussionen über das Europäische Mittelmeer

Moderator: A-Team

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5606
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: Expedition “Das Mittelmeer” Mai 2013

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 27 Mai 2013 17:11

Caro hat geschrieben: P.S. Lieber Robert, Du hast eine PeEnn wegen dem ertrunkenen Hund ... :cry:
Ich habe ihn nicht fotografiert, ehrlich... Wir alle waren sehr betroffen, denn es war eine seltsame und recht traurige Situation. Und mein Hund lag unbeteiligt neben mir... Hunde verstehen so etwas nicht.

Der (andere) Hund war noch 5 Minuten vorher bei uns, und Vicky hat ihn angeknurrt. Er war völlig blind, konnte kaum noch gehen, wir dachten alle, dass es am besten wäre ihn zu erlösen. Das dachte auch sein Herrli, der es aber nicht geschafft hat es zu machen. Tja, und wenige Minuten später kam er dann mit dem toten Hund in den Armen zu uns, mit heraushängender Zunge. Keiner hat sich ausgekannt... Letzlich saßen mindestens 20 Leute im Kreis und beobachteten die unwirkliche Szene, bei der Gerwin, noch mit einem Tauchgerät auf seinem Rücken, versucht hat den Hund mit Sauerstoff zu retten. Da hat dann irgendjemand das Bild gemacht. Man kann sich die Stimmung, diese unwirkliche Situation wie aus eine Fellini-Film, gar nicht vorstellen. Der Hund hat geschätzte 10.000 Flöhe gehabt, die nach seinem Tot alle die Flucht ergriffen haben - in Richtung der Vicky. Bis heute sind wir dabei sie mit allen Mitteln wieder flohfrei zu machen.

Liebe Caro, Du kannst mir glauben, wir waren alle betroffen. Das Herrli hat geweint (es war ein Straßenhund, der dann 5 Jahre bei ihm war), es war einfach bewegend... Für den Hund war es aber wohl eine Erlösung und er ist, ich bin sicher, in den Hundehimmel eingegangen.
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Antworten

Zurück zu „Das Europäische Mittelmeer- Meereskunde, Biologie, Umwelt und Umweltzerstörung“