Mittelmeer-Baustein Nr 131: Großer Tümmler, Mindjet GmbH

Vorstellung der Schlüsselarten aus dem Mittelmeer

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5607
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Mittelmeer-Baustein Nr 131: Großer Tümmler, Mindjet GmbH

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 12 Mai 2011 08:09

Wichtige mediterrane Arten/Lebensräume als Mittelmeer-Bausteine:
Großer Tümmler (Bottlenose dolphin)
Tursiops truncatus


:arrow: Baustein-Nummer: 131
:arrow: Wert: 10.000 €
:arrow: Sponsor, Unterstützer: Mindjet GmbH, Siemensstrasse 30, D-63755 Alzenau, http://www.mindjet.com Schneller, besser, intelligenter ...
:arrow: Stellungnahme/Pressebrief von mare-mundi zur Unterstützung von Mindjet https://mare-mundi.org/forum/viewtopic.php?t=5835

Bild

BildFoto Robert Hofrichter, Azoren

:arrow: Alle Informationen zum mare-mundi Mittelmeer Baustein-Projekt und wie Sie einen Baustein erwerben können direkt auf der Webseite von mare-mundi http://www.mare-mundi.eu

W I R - S C H Ü T Z E N - D A S - M I T T E L M E E R. H E L F E N - S I E - M I T ! http://www.mare-mundi.eu
Bild Bild Bild Bild

--------------------------------------------------------------
:arrow: Ihre Navigationshilfe bei der Suche nach dem gewünschten Baustein: Die Mittelmeer-Bausteine mit den dazugehörigen Arten/Lebensräumen können Sie nach folgenden Kriterien sortiert betrachten und aussuchen:

systematisch (nach der biologischen Zugehörigkeit) https://mare-mundi.org/forum/view ... 793#p15793
alphabetisch (bei manchen Arten nur wissenschaftliche Namen vorhanden) https://mare-mundi.org/forum/view ... =60&t=4953
• nach der Nummerierung der Bausteine im virtuellen Mittelmeer https://mare-mundi.org/forum/view ... =60&t=4954
• nach dem Wert der Bausteine https://mare-mundi.org/forum/view ... =60&t=4955
• die 10 ausgewählten Lebensräume gesondert https://mare-mundi.org/forum/view ... =60&t=4956
allgemeine Einführung zur Biodiversität des Mittelmeeres https://mare-mundi.org/forum/view ... 792#p15792
Übersicht der bereits vergebenen Mittelmeer-Bausteine https://mare-mundi.org/forum/view ... =60&t=4957
Sie nützen dem Mittelmeer, doch was nützt Ihnen dieser Baustein? http://www.mare-mundi.eu/index.php?opti ... &Itemid=65
• alle Themen und umfassendere Beschreibungen der Arten (im Forum) https://mare-mundi.org/forum/viewforum.php?f=60

--------------------------------------------------------------

Großer Tümmler (Bottlenosed dolphin) Tursiops truncatus

Bild Foto: Robert Hofrichter: 1993, das solitäre (einzelgängerische) Tümmlerweibchen "Dolphy" in Banyuls sur Mer in Südfrankreich suchte über zwei Jahre den Kontakt zu Menschen.

:arrow: Unser Sponsor hat den Großen Tümmler gewählt: Gratulation, Sie haben sich für ein Tier entschieden, das weltbekannt ist: Flipper. Dieser Vertreter der Zahnwale begeistert schon seit Jahrzehnten Jung und Alt. Er soll schon Menschen vor dem Ertrinken oder vor Haiangriffen bewahrt haben. Wirkliche Beweise dafür fehlen, jedoch verfügen sie in der Gruppe über ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Delphine sind bekannt für ihre Neugier. Diese Neugier kann jedoch auch dazu führen, dass sie sich in Fischernetzen verheddern, was wiederum eine der häufigsten Todesursachen dieser Tiere bedeutet.

:arrow: Beschreibung: Charakteristisch ist die kurze Schnauze, die diesem Delfin wegen ihrer Form den englischen Namen Bottlenose Dolphin (Flaschennasen-Delphin) verliehen hat und mit bis zu 80 homogenen Zähnen besetzt ist. Große Tümmler sind grau gefärbt und haben einen helleren Bauch. Sie können 175 - 400 cm lang und 150-200 kg schwer werden, wobei Männchen auch wesentlich größer sein können.

:arrow: Lebensweise: Große Tümmler sind sehr sozial und schwimmen meist in Schulen mit bis zu 12 Individuen, manchmal versammeln sich aber auch mehrere Hundert Tiere. Diese Schulen werden von einem alten Männchen angeführt. Neben diesem gibt es nur Weibchen und Jungtiere im Verband. Jugendliche Männchen bilden eigene Schulen, sogenannte Junggesellenverbände. Die Mitglieder einer Gruppe verständigen sich untereinander über Pfeiftöne, wobei jedes Einzeltier einen charakteristischen Erkennungston hat. Neben diesen Pfeiftönen produzieren sie auch Klick-Laute, die der Echo-Ortung dienen. Diese ermöglicht ein Aufspüren von Fischen, ihrer bevorzugten Nahrung. Gelegentlich fressen sie jedoch auch Tintenfische und Krebstiere. Im Gegensatz zu einem Fisch muss ein Delphin im Abstand weniger Minuten an die Wasseroberfläche auftauchen, um atmen zu können. Das einzelne Blasloch ist oberhalb vom Kopf gelegen und kann durch einen Schließmuskel verschlossen werden, um ein Eindringen von Wasser während des Tauchens zu verhindern. Ein einzelnes Tauchintervall des Großen Tümmlers kann 4 bis 6 Minuten andauern. Dies ist insbesondere für die Jagd notwendig.

:arrow: Verbreitung: In allen drei Ozeanen, dem Mittelmeer und immer häufiger auch in der Nordsee. Es gibt zwar keine genauen Schätzungen über die Zahl der weltweiten Populationen, man geht jedoch davon aus, dass im Mittelmeer aktuell weniger als 10.000 Individuen leben. Verschmutzung, Überfischung und Zerstörung des Habitats schränken den Lebensraum der Delphine ein und vermindern somit indirekt auch die Anzahl der Tiere.

Bild

:arrow: Besonderheiten: Delphine verfügen über einen sehr guten Gehörsinn. Zwar existieren bei ihnen äußere Ohröffnungen, doch diese sind aller Wahrscheinlichkeit nach nicht funktional. Geräusche gelangen stattdessen über den Unterkiefer über das Mittel- zum Innenohr. Der Hörbereich von Delphinen reicht bis hin zu Frequenzen von 220 kHz, was bedeutet, dass sie Töne bis weit in den Ultraschallbereich wahrnehmen können. Eine große Rolle für die Wahrnehmung spielt hierbei die Echolokation mittels Ultraschall. Dies erweist sich allerdings als äußerst problematisch in Bereichen mit viel Schiffsverkehr, da die Geräusche von Schiffsmotoren unter Wasser besonders laut sind und somit die Wahrnehmung der Delphine signifikant beeinträchtigen können.
Delphine schlafen, indem sie jeweils nur eine ihrer Gehirnhälften einschlafen lassen während die andere Hälfte wach bleibt. Hierdurch wird die Atmung aufrechterhalten. Gleichzeitig bleibt ein Auge beim Schlafen stets geöffnet, so dass zu jeder Zeit die Umgebung und mögliche Angreifer wahrgenommen werden können. Trotz dieses „Tricks“ ist die Mobilität der Delphine während der Schlafphasen eingeschränkt.

:arrow: Systematik: Der Große Tümmler ist ein Vertreter der Familie der Delfine (Delphinidae) und zählt somit zu den Zahnwalen (Odontoceti) in der Ordnung der Wale (Cetacea). Sie gehören der Klasse der Säugetiere (Mammalia) an.

:arrow: Wichtige Links:
Zur Philosophie der mare-mundi Mittelmeer-Bausteine ( http://www.mare-mundi.eu/bausteine/ ) https://mare-mundi.org/forum/view ... =60&t=4951
Mindjet www.mindjet.com < http://www.mindjet.com/ >
Großer Tümmler http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fer_T%C3%BCmmler
Tursiops truncatus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2006 http://www.iucnredlist.org/apps/redlist/details/22563/0

:arrow: Was können Sie tun? Solch große ozeanische und hochsoziale Tiere wie Delphine gehören nicht in ein Betonbecken eingesperrt! Wal- und Tierschützer machen seit langem auf diese einfache Tatsache aufmerksam. Anstelle für entsprechende Shows (viel) Geld auszugeben, womit man dieses Geschäft nur weiter ankurbeln würde, erklären Sie ihren Kindern lieber, warum es besser ist auf diese Vorstellungen zu verzichten und Delphinarien zu boykottieren („Free Willy“...). Das so gesparte Geld können Sie stattdessen für die Delphinforschung und für den Delphinschutz spenden - damit haben Sie die beste Entscheidung getroffen, um einen aktiven, sinnvollen Beitrag zum Delphinschutz zu leistet und Ihren Kindern ein pädagogisch wertvolles Beispiel zu gegeben. Es ist wichtig zu beachten, dass gut geführte Zoos allgemein eine extrem wichtige Aufgabe erfüllen und aus Gründen der Pädagogik, der Umwelterziehung, der Forschung und des Artenschutzes sehr positiv einzuschätzen sind. Diese Ausführungen richten sich also nicht gegen Zoos allgemein, sondern gegen die schlechte Haltung bestimmter Tierarten aus Gründen der Geschäftemacherei. Delfine und andere Waltiere des Ozeans lassen sich in einem Betonbecken nicht artgerecht halten - das ist eine schlichte Tatsache.

Bild Ein Besuch in einem Delfinarium - hier in Varna, Bulgarien - ist nicht der beste Weg um die eigene Zuneigung zu diesen faszinierenden Tieren zum Ausdruck zu bringen oder diese Liebe zu den Tieren den eigenen Kindern zu vermitteln. Unterstützen Sie lieber Projekte für frei lebende Delfine. Nur ein konsequenter Boykott der Delfinarien kann allmählich dazu führen, dass diese Art der nicht vertretbaren Tierhaltung ein Ende findet. Es gibt noch genug Plätze auf der Welt, auf denen Sie Delfine in freier Wildbahn beobachten können, etwa auf den Azoren (mare-mundi Exkursion im Sommer 2012 :arrow: https://mare-mundi.org/forum/view ... =37&t=5759 )

Bild
....................................................................

Wir haben mit dem Bau unseres Mittelmeeres bereits begonnen! Sichern Sie sich Ihren Baustein zeitnah - damit auch Sie an der baldigen Fertigstellung beteiligt sein und an der Sicherung der wundervollen mediterranen Welt und ihrer Artenvielfalt mitwirken können. Suchen Sie sich Ihre bevorzugte mediterrane Art aus, ob Großer Tümmler, Mönchsrobbe oder Neptungras - und melden Sie sich bei uns!

Unser liebstes Urlaubsziel ist massiv von Umweltzerstörung bedroht. Kaum jemand weiß es. Wir tun etwas.
Wir schützen Das Mittelmeer!

Bild Bild Bild
http://www.mare-mundi.eu , http://www.redsea-ec.org

mare-mundi, mare-mundi.eu, Verein zur Förderung der wissenschaftlichen Erforschung des Meeres, Mittelmeerprojekt, Meeresbiologie, Meeresforschung, Meeresstationen, Mittelmeer-Forschung, Das Mittelmeer, Robert Hofrichter, Dr. Robert Hofrichter, The Mediterranean, Mediterran, Feldstation, Krk, Insel Krk, Feldstation, meeresbiologische Feldstation Krk, Schulklassen, marine conservation, marine protection, marine research, education, Biologie, Naturschutz, Volontariat, Meeresschutz, biology, marine biology, mare-mundi Projekte, Band II/2, Mediterranean Sea, Mediterran, Wir bauen Das Mittelmeer! Schulkurse Meeresbiologie, http://www.mare-mundi.eu - Gesellschaft für Meeresschutz, Prof. Rupert Riedl, Dokument einer bedrohten Vielfalt, Die Zeit über Band I von Das Mittelmeer, Das Mittelmeer - ein unermesslicher Schatz der Natur, Europäisches Mittelmeer, Das Europäische Mittelmeer, Wiege unserer Kultur, naturräumliche und biologische Kostbarkeiten, das Mittelmeer stärker als andere Meere zivilisatorischen Belastungen ausgesetzt, Bitte helfen auch Sie dem Mittelmeer. Auch Ihr Baustein zählt, Dieses Mittelmeerbuch ist das Ideal eines wissenschaftlichen Werkes. Kompendium für Wissenschaftler, Einführung für Studierende und interessierte Laien. internationales Team, Erhaltung dieses Ökosystems, für dieses Naturerbe der Menschheit, Das Mittelmeer soll bewahrt und weiter erforscht werden. Das Mittelmeer - Fauna, Flora, Ökologie.Museum des Wissens, Standardwerk, Bausteinprojekt für das Mittelmeer, Schätze der Welt, Mittelmeermodel, Ihr Platz im Mittelmeer, bedrohte Arten des Mittelmeeres, Modalitäten zum Erwerb eines Bausteins, interaktives mare-mundi-Mittelmeer, http://www.mare-mundi.eu/bauemitammittelmeer, Mittelmeer-Baustein, Bausteinträger, Mittelmeer-Projektteam, Projektleiter, Herausgeber von Das Mittelmeer, Prof. Dr. Helmut Pechlaner, Ing. Gerald Blaich, mare-mundi Projektkoordinator, marine conservation, marine protection, marine research, education, Exkursionen, Tauchen, Dahab, El Quseir, Schnorcheln, Tauchreise, Schnorchelreise, Biologie, Meeresbiologie, birding, Naturreisen, Seminare, Kurse, Meeresbio-Seminare, Schulen, Schüler, Universitäten, Studenten, Naturfreunde, Expeditionen, Vogelbeobachtungen, Schiffsreise, Ornithologie, Christian Alter, Naturschutz, Meeresschutz, Vogelparadies, Seychellen, Malediven, Papua, Rotes Meer, Red Sea, Indischer Ozean, Indian Ocean, Seychelles, nature, nature trips, expeditions, diving, biology, marine biology, marine science, RSEC, Red Sea Environmental Centre, fnz, forum natur & zukunft, Fotografie, Naturfotografie, Fotoreisen, Bioreisen, günstig Reisen, Unterwasserfotografie, underwater-photography, whalewatching, Azoren, Azores, Wale, Delfine, Pottwal, Blauwal, Seiwal, Finnwal, Große Tümmler, Pico, Walbeobachtungen, Delfin- und Walexkursion, Forschung, Ausbildung, Nachhaltigkeit
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Antworten

Zurück zu „Wichtige mediterrane Arten - Bausteine eines Ökosystems“