Salpe, Moostierchen oder Gelege?

Alles über die Faszination der Natur, eingefangen in Bildern...

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
Otocinclus
Profi
Profi
Beiträge: 87
Registriert: 20 Apr 2009 08:00

Salpe, Moostierchen oder Gelege?

Beitrag von Otocinclus » 25 Jan 2011 11:19

Hallo

hat jemand eine Idee worauf die Garnele da sitzt? Das Bild ist im Roten Meer entstanden.

Bild

Danke :)
Rainer
Gruß
Rainer

Nichts im Universum ist ohne Wert, denn die Natur tut nichts vergeblich (Aristoteles)

chrisu
Superuser
Superuser
Beiträge: 25
Registriert: 19 Okt 2009 18:17

Re: Salpe, Moostierchen oder Gelege?

Beitrag von chrisu » 27 Jan 2011 18:33

Hallo, Moostierchen würd ich mal spontan ausschliessen - die kenn ich nur als sessile Tiere.
Salpenmässig und allgemein bin ich zwar aufs Mittelmeer konzentriert, aber falls...
...am ehesten eine Pyrosoma sp. und zwar def. keine Pyrosoma atlanticum :shark:
Hier irritiert mich allerdings, dass man überhaupt keine Stuktur (z.B. Darmknäuel) im Tier erkennt.

Aber auf jeden Fall ein total schönes Foto :respect:

Benutzeravatar
RogerT
Profi
Profi
Beiträge: 309
Registriert: 18 Nov 2008 12:41
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Salpe, Moostierchen oder Gelege?

Beitrag von RogerT » 30 Jan 2011 11:21

Hai Rainer,

stelle diese Frage mal HIER

Gruss
Roger
Ein paar Reiseberichte und Bilder über und auch unter Wasser: http://www.toebert.de

Benutzeravatar
Phasianella
User
User
Beiträge: 19
Registriert: 05 Okt 2010 10:06
Wohnort: Wackersdorf / otok Vir
Kontaktdaten:

Re: Salpe, Moostierchen oder Gelege?

Beitrag von Phasianella » 10 Jul 2011 18:52

Das ist sicherlich ein Gelege von einer Schnecke

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Otocinclus
Profi
Profi
Beiträge: 87
Registriert: 20 Apr 2009 08:00

Re: Salpe, Moostierchen oder Gelege?

Beitrag von Otocinclus » 11 Jul 2011 14:07

Hallo Moni

wie sicher bist du dir mit dieser Aussage und kannst du dieses Gelege evtl. zuordnen?
Gruß
Rainer

Nichts im Universum ist ohne Wert, denn die Natur tut nichts vergeblich (Aristoteles)

Benutzeravatar
Phasianella
User
User
Beiträge: 19
Registriert: 05 Okt 2010 10:06
Wohnort: Wackersdorf / otok Vir
Kontaktdaten:

Re: Salpe, Moostierchen oder Gelege?

Beitrag von Phasianella » 11 Jul 2011 15:08

Hallo Rainer,

ich bin da ziemlich sicher, weil ich so ein Bild schon gesehen habe. Dieses hier konnte ich allerdings nicht vergrößern, um es genau zu erkennen. Die einzelnen Eier oder Eikapseln müssen durch ein feines Band verbunden sein.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5800
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: Salpe, Moostierchen oder Gelege?

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 11 Jul 2011 18:47

Ja, es wäre recht spannend das Bild vergrößert zu sehen ... Ich denke auch, dass es Eier sind. Kann aber mit mienen Augen nur Punkte erkennen ...
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Otocinclus
Profi
Profi
Beiträge: 87
Registriert: 20 Apr 2009 08:00

Re: Salpe, Moostierchen oder Gelege?

Beitrag von Otocinclus » 12 Jul 2011 08:02

Ich kann versuchen eine höhere Auflösung zu bekommen.
Was mich stutzig macht ist, daß das Gelege im Freiwasser schwimmt.
Schnecken kenn ich nur als "Substratlaicher", d.h . die pappen ihr Gelegen an Gegenstände.
Gruß
Rainer

Nichts im Universum ist ohne Wert, denn die Natur tut nichts vergeblich (Aristoteles)

Benutzeravatar
Phasianella
User
User
Beiträge: 19
Registriert: 05 Okt 2010 10:06
Wohnort: Wackersdorf / otok Vir
Kontaktdaten:

Re: Salpe, Moostierchen oder Gelege?

Beitrag von Phasianella » 12 Jul 2011 08:32

Es gibt einige Schnecken, die "bewegliche" Gelege haben. Selbst die verschiedener Murexarten sind nicht immer festgepappt und können durch die Wasserbewegung in neue Gebiete gelangen. Und es gibt auch einige Schnecken - sowohl im Süß- als auch im Salzwasser - die schwebende Gelege haben. Damit ist eine Verbreitung des Erbguts und/oder die Besiedlung neuer Räume gesichert.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Otocinclus
Profi
Profi
Beiträge: 87
Registriert: 20 Apr 2009 08:00

Re: Salpe, Moostierchen oder Gelege?

Beitrag von Otocinclus » 12 Jul 2011 08:37

Hallo Moni

vielen Dank für diese Info, das war mir neu!

:)
Gruß
Rainer

Nichts im Universum ist ohne Wert, denn die Natur tut nichts vergeblich (Aristoteles)

Benutzeravatar
Otocinclus
Profi
Profi
Beiträge: 87
Registriert: 20 Apr 2009 08:00

Re: Salpe, Moostierchen oder Gelege?

Beitrag von Otocinclus » 12 Jul 2011 09:04

Zitat von Bio-Ulli vom Taucher.net

"Fazit: Das sind wohl koloniale Radiolarien (Einzeller). Sieht man im Mittelmeer öfters in etwas kleinerer Form, ganz ähnlich, oft in kleineren "Perlenschnüren", bis 1, 2 cm lang. Oft die Gattung "Collozoum". "

Könnte stimmen: http://www.cladocera.de/protozoa/rhizop ... zoum01.jpg

Ich versuche gerade ein besseres Foto zu bekommen.
Gruß
Rainer

Nichts im Universum ist ohne Wert, denn die Natur tut nichts vergeblich (Aristoteles)

Blueocean
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 25 Mär 2015 09:47

Re: Salpe, Moostierchen oder Gelege?

Beitrag von Blueocean » 27 Mär 2015 09:31

Wow, das Bild ist toll! Wirklich wahnsinnig faszinierend. Das hätte ich gerne auf Leinwand...

Benutzeravatar
Gerti
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 09 Mai 2016 12:49

Re: Salpe, Moostierchen oder Gelege?

Beitrag von Gerti » 13 Mai 2016 14:48

Blueocean hat geschrieben:Wow, das Bild ist toll! Wirklich wahnsinnig faszinierend. Das hätte ich gerne auf Leinwand...
Finde ich auch! Das mit der Leinwand ist eine tolle Idee. Wandbilder kann man ja zum Beispiel auf dieser Website bestellen. Ich selbst habe schon zwei zu Hause in meiner Wohnung. Eines von einem Urlaub in Schweden - tolle Landschaft! Und ein anderes mit meiner Familie drauf. :)
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. (Ghandi)

Antworten

Zurück zu „Naturfotografie“