Mehr für den Meeresschutz und die Umweltbildung auf Kreta erreichen!

Schule Meeresbiologie Marine Biology Kreta Greece Crete mare-mundi (6 von 33)

Die Meeeresschutzorganisation mare-mundi.eu hat sich mit zwei tüchtigen Partnern auf Kreta zusammengetan, um in den kommenden Jahren auf der griechischen Insel Kreta Meeresbiologie und mehr Aufklärung im Interesse des Mittelmeerschutzes zu betreiben sowie mehr für die Umweltbildung zu erreichen.

Dive2gether auf der Insel Kreta

Seit vielen Jahren hat sich im Süden der Insel die 5-Sterne Tauchbasis Dive2gether Crete in Plakias etabliert.

So perfekt, wie sie immer schon Tauchausbildung betrieben haben, wollen sich die Eigentümer der Station mit Meeresbiologen für vermehrte Aktivitäten im Interesse des Mittelmeeres einsetzen. Den dritten Partner der Initiative für den Umweltschutz auf Kreta kennen wohl die meisten Biologen und Kreta-Naturliebhaber: Dr. Andreas Traxler. Er hat mit seiner biologischen Forschungsstation ZORA in Lentas in den letzten Jahren bereits sehr viel geleistet.

Schule Meeresbiologie Marine Biology Kreta Greece Crete mare-mundi (32 von 33)

Die Ziele der neuen Kooperation sind:

•   Etablierung einer Biostation in Plakias, die sich vor Ort für mehr Aufklärung in Richtung des Mittelmeerschutzes einsetzt

•   mehr intensive meeresbiologische Ausbildung für Taucher und interessierte Besucher

•   Aufklärungsarbeit innerhalb der örtlichen Bevölkerung

•   intensive Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

•   Machbarkeitsstudie zur Einrichtung eines Meeresschutzgebietes im Süden Kretas

•   Kartierungen und Erfassung der Flora und Fauna, biologische und ökologische Studien

•   Projekte zur Reduzierung der Plastikbelastung, Aufklärungskampagnen zu den Gefahren des Plastiks für marine und terrestrische Ökosysteme

•   Schaffung einer Anlaufstelle für Jungbiologen

Schule Meeresbiologie Marine Biology Kreta Greece Crete mare-mundi (9 von 33)Um diese Ziele effektiver erreichen zu können, werden mehrere Stellen für Jungbiologen ausgeschrieben (mehr Informationen demnächst).

Die nächsten Termine für Aufenthalte von Dr. Robert Hofrichter in Plakias sind der 10. bis 26. April 2016 (Aufbau der Station mit dem mare-mundi Team) und der Oktober und November 2016 (intensives naturkundliches Programm für die Öffentlichkeit in Zusammenarbeit mit Dive2gether Crete und der Biologischen Forschungsstation ZORA in Lentas).

Auf Ihr / Dein Kommen / Interesse freuen sich

Mag. Dr. Robert Hofrichter (mare-mundi.eu – Verein zur Förderung der Meereswissenschaften www.mare-mundi.eu , office@mare-mundi.eu)

Paul Koblens (Dive2gether Crete, DUIKSCHOOL – DIVING SCHOOL- TAUCHSCHULE, Plakias, Crete, http://crete.dive2gether.com , crete@dive2gether.com)

Mag. Dr. Andreas Traxler (Biologische Forschungsstation ZORA in Lentas, Kreta)


mare-mundi freut sich über die Kontaktaufnahme von Menschen, die Interesse an freiwilligen Mitarbeit beim Salzburger Meeresschutzverein mare-mundi und der Feldstation auf der Insel Krk haben, sich für den Meeresschutz einsetzen wollen und eine tolle, sinnvolle Arbeit leisten wollen.


Impressionen von Kreta

 

3 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Mehr für den Meeresschutz und die Umweltbildung auf Kreta erreichen! […]

  2. […] Mehr für den Meeresschutz und die Umweltbildung auf Kreta erreichen! […]

  3. […] Mehr für den Meeresschutz und die Umweltbildung auf Kreta erreichen! […]

Kommentare sind deaktiviert.