MareMundi – voll motiviert für unsere Meere

Unser einzigartiger Blauer Planet, Heimat einer unfassbaren Biodiversität von Millionen von Arten, ist zu 71 Prozent vom Wasser – dem Ozean – bedeckt. Schon fünfmal stand die Erde in der Erdgeschichte vor katastrophalen Aussterbewellen; zum ersten Mal droht uns nun eine weitere, die wir selbst auslösen und aus Kurzsichtigkeit und Egoismus weiter zuspitzen.

Darum ist Forschung, Bildung bzw. Aufklärung und Schutz in Bezug auf das Meer – die drei Grundsäulen der Arbeit der internationalen Meeresschutzorganisation MareMundi – noch nie so aktuell gewesen wie heute. Durch Forschung abgesichertes Wissen über die Probleme der Meere und ihre Ursachen ist die Grundlage sinnvoller Aktivitäten. Wir klären darüber breite Bevölkerungsschichten auf.

Noch haben nicht ausreichend viele Menschen erkannt, dass jeder Naturschutz bei unserem eigenen Konsumverhalten, bei unserem Bewusstsein und Einstellung beginnt. Forschung und Bildung führen schließlich zu konkreten Schutzprojekten, wobei greifbare Verbesserungs- oder gar Lösungsansätze angeboten werden.

Begleiten auch Sie uns bei unseren gewaltfreien Bemühungen für den Blauen Planeten und zur Bewahrung seiner natürlichen Lebensgrundlagen! Nur konkrete Spenden können konkrete Projekte Wirklichkeit werden lassen!

Dr. Robert Hofrichter, der Gründer von MareMundi, ist promovierter Meeresbiologe. Er widmet sich seit 30 Jahren in der Öffentlichkeit und in Medien den genannten Zielen. Er ist Autor von 25 Büchern und veröffentlichte das dreibändige Standardwerk “Das Mittelmeer”, dessen Fertigstellung (Band II/2) im Jahr 2017 zu den wichtigen Aufgaben von MareMundi gehört.

Die Wurzeln von MareMundi gehen auf die Gründung der Feldstation für Forschung, Ausbildung und Umweltschutz am Roten Meer in Dahab im Jahr 2002 zurück – das RSEC – Red Sea Environmental Centre. Auf Basis dieser ersten Feldstation und unterstützt durch Spenden und Mitgliedsbeiträgen an MareMundi konnten im Jahr 2013 auf Krk die Feldstation und die “Schule am Meer” aufgebaut werden. Derzeit wird auch eine Station in Plakias (Kreta) betrieben.

Der Verein zur Förderung der Meereswissenschaften MareMundi ist eine international agierende Nichtregierungsorganisation (NGO) mit der Rechtsform eines Vereins mit Sitz in Salzburg, Österreich. Die NGO, deren Tätigkeit nicht auf Gewinn ausgerichtet ist, ist ein steuerbegünstigter, von Wirtschaftsprüfern kontrollierter Spendenempfänger (FW 2422).


Seit 2015 ist der Verein auch in Kroatien – dem Gastgeberland der Schule am Meer – registriert (Registrierungsbestätigung): “mare-mundi.eu – Verein zur Förderung der Meereswissenschaften“, Krk, Dubrovačka 10.

Für MareMundi ist es ein Anliegen, bei den Meeresschutzbemühungen und in der Forschung eng mit den kroatischen Behörden und Partnern zu kooperieren, in der Überzeugung, dass nur internationale und koordinierte Anstrengungen eine Verbesserung der ökologischen Situation der Adria und des Mittelmeeres bewirken können. Unser nun auch kroatischer Verein plant einen weiteren Ausbau der Aktivitäten, die sich rund um Forschung, Bildung und Meeresschutz drehen.

Aktuelle Beiträge

SHARKPROJECT Austria zu Besuch bei der Schule am Meer

SHARKPROJECT Austria besucht die Feldstation von mare-mundi,…

Der Hai - ein mythenumwobenes, faszinierendes Wesen

Fischen gehört seit tausenden Jahren zu vielen Kulturen…

Lebensraum Litoral - Ein Vergleich der Krabbenfauna rund um die Insel Krk, Kroatien

Elisabeth Wolf macht derzeit beim Verein mare-mundi ein Praktikum…

Haie und die Fischer von Krk

Unsere Sharkproject-Stipendium Gewinnerin, Anna Schipany, ist…

Gastforscher der Universität Innsbruck auf der Suche nach Plathelminthen

/
Wie mare-mundi berichtet hat, besuchte uns vor kurzem unsere…

Die Gewinnerin des Sharkproject Stipendiums, Anna Schipany, ist da!

Bog! Mein Name ist Anna Schipany und ich mache meine Masterarbeit…

A day at the "Schule am Meer" on the island Krk

Roberto Joseph Pineyro, a young biology student, is joining at…

Wir stellen uns vor! Die PraktikantInnen bei mare-mundi

2016Fiona-Elaine StraßerIst das Meer nicht atemberaubend?Dieser…

S.O.S. – SAVE THE ADRIA - NO OIL!

Dieser demonstrative Ausruf konnte vergangene Woche am Badestrand…

Bioakustik der Delphine bei der Schule am Meer

Am vergangenen Wochenende machte sich das Team der Schule…

Schnuppertauchen jetzt als neuer Programmpunkt bei der Schule am Meer!

Ab sofort haben wir das Programm der Schule am Meer um einen…

Die Schule am Meer begrüßt die erste Gastforscherin im Labor!

/
Heute ist die erste Jungforscherin bei der Schule am Meer auf…

Eckpfeiler und Ziele

MareMundi • Team

MareMundi • Vorstand