Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren für die zahlreiche Unterstützung!

“Mittelmeer-Bausteine”

Mindjet GmbH, Siemensstrasse 30, D-63755 Alzenau, mindjet.com

Mittelmeer Baustein Nr. 131: Großer Tümmler Tursiops truncatus

Helena Angerer, Wiesenweg 2, 39020 Schluderns, Südtirol – Italy,

Mittelmeer Baustein Nr. 130: Blauwal Balaenoptera musculus

OceanCare, CH-8820 Wädenswil, oceancare.org

Mittelmeer Baustein Nr. 88: Pottwal Physeter macrocephalus

Mittelmeer Baustein Nr. 148: Gemeiner (oder gewöhnlicher) Delfin Delphinus delphis

Bau10000 Bauträger GmbH, Hofgasse 3, A-6020 Innsbruck, www.bau10000.com

Mittelmeer Baustein Nr. 86: Kurzschnäuziges Seepferdchen Hippocampus hippocampus

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, Minoritenplatz 5 1014 Wien, bmwf.gv.at

Mittelmeer Baustein Nr. 110: Violetter Seeigel Sphaerechinus granularis

Heide Neff, Pensionsversicherungsanstalt, 5760 Saalfelden, www.pensionsversicherung.at

Mittelmeer Baustein Nr. 123: Echte Karettschildkröte Eretmochelys imbricata

Gerald Blaich, 3910 Stift Zwettl

Mittelmeer-Baustein Nr. 2: Lebensraum des freien Wasserkörpers

Soroptimist International – Club Lungau/Tamsweg, si-lungau.at

Mittelmeer Baustein Nr. 11: Neptunschleier Sertella septentrionalis

Doris Reichelt, Evangelimanngasse 15, 8010 Graz

Mittelmeer Baustein Nr. 22: Jakobsmuschel Pecten jacobaeus

physimed, Institut für physikalische Medizin GmbH

Mittelmeer Baustein Nr. 33: Streifendelfin Stenella coeruleoalba

Sharkproject International e.V., Frankfurter Str. 111 b 63067 Offenbach, Deutschland, sharkproject.org

Mittelmeer Baustein Nr. 74: Bronzehai, bronzefarbener Walfängerhai Carcharhinus brachyurus

Claudia Müller und Sascha Tillmanns, München

Mittelmeer Baustein Nr. 91: Grüne Schildkröte Chelonia mydas

Waldviertler Rindenprodukte, Langenloiser Str. 12, 3542 Gföhl

Mittelmeer Baustein Nr. 97: Steindattel, Seedattel Lithophaga lithophaga

Familie Eva Schindl, Karl Schindl, Nina Schindl, Jan Schindl, 3944 Pürbach im Waldviertel

Mittelmeer Baustein Nr. 98: Radiolarien Heliolithium aureum

Harald und Regina Steinberger, Roseggergasse 41, A8741 Weisskirchen

Mittelmeer Baustein Nr.104: Leoparden-Stechrochen Himantura uarnak

Robert Hofrichter, 5020 Salzburg, www.mare-mundi.eu

Mittelmeer Baustein Nr. 125: Leoparden-Sternschnecke Discodoris atromaculata/ peltodoris atromaculata

NMS und RS Graz Webling, Unterer Bründlweg 19, A-8053 Graz, nms-webling.at

Mittelmeer Baustein Nr. 153: Eßbare Herzmuschel Cerastoderma edule

Dennerle GmbH, Kröpper Strasse 17, 66957 Vinningen

Mittelmeer Baustein Nr. 165: Gelbe Krustenanemone Parazoanthus axinellae , www.dennerle.com

Tauchfreunde Ennstal-Murtal, Auntschi, Karl,Kefer, Klaus, Heli Kl.,Tuli, Franz M., Franjo

Mittelmeer Baustein Nr. 172: Mittelmeer-Barrakuda Sphyraena sphyraena

Dr. Kotzent-Wagner, Fronleichnamsweg 8, 8940 Liezen, www.kotzent.at

Mittelmeer Baustein Nr. 177: Großer Bärenkrebs Scyllarides latus

Christel & Gerhard Wegner, Offenbach am Main, sharkproject.org

Mittelmeer Baustein Nr. 183: Augenfleck- oder gefleckter Meerengel Squatina oculata

Verband Deutscher Sporttaucher, VDST, Berliner Str. 312, 63067 Offenbach, vdst.de

Mittelmeer Baustein Nr. 196: Lebensraum primärer Hartboden

Dr. Helmut Pechlaner
Prof. Dr. Helmut Pechlaner Präsident des WWF Österreich

Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Ehrenpräsident des WWF Österreich

Dr. Robert Hofrichter ist der Initiator eines einzigartigen Informationsprojekts und Standardwerkes über Fauna, Flora und Ökologie des Mittelmeeres. Er schafft damit die Voraussetzung für einen umfassenden, fachgerechten und nachhaltigen Schutz – in unser aller Interesse und mit langfristigen Perspektiven!

Bitte helfen auch Sie ihm dabei, denn auch Ihre Spende zählt!

Bei dem intensiver werdenden Einfluss, den wir Menschen auf unsere Umwelt ausüben, kommen immer größere Ökosysteme in Gefahr. Darunter auch das Europäische Mittelmeer. Fundierte Publikationen über die Bedrohung unserer Alpen haben beispielsweise zu verschiedenen Schutz-Konventionen geführt. Dem Mittelmeer geht es noch schlechter, doch kaum jemand weiß es, und nur wenige helfen. Und das, obwohl wir alle dieses Meer lieben und brauchen. Das Mittelmeer braucht die konzentrierte Anstrengung der EU, aller Anrainerländer, der internationalen Staatengemeinschaft, von Initiativen wie mare-mundi und von vielen begeisterten Meeresschützern um Verbesserungen herbeizuführen. Und wir brauchen ein aktuelles und erschöpfendes Nachschlagewerk, das uns bei diesem großen Vorhaben begleitet.

Sharkproject Austria

Unterstützer des Forschungsprojekts `Haie und Rochen in der Kvarner Bucht´

www.sharkproject.at

Marubis

Unterstützer diverser Forschungsprojekte

http://marubis.de

Weiters bedanken wir uns herzlich bei unseren WegbegleiterInnen für Ihren Einsatz:

Wir stellen uns vor! Die PraktikantInnen bei mare-mundi

2016 Fiona-Elaine Straßer Ist das Meer nicht atemberaubend? Dieser einzigartige Lebensraum fasziniert unglaublich viele Menschen. Aber warum ist das so? Nun ja, ich würde sagen am meisten fesselt die Unendlichkeit und hinzukommend das Unbekannte welches sie verbirgt. Romantisierung, Liebe, Hass, Unkenntnis, Neugier und Ignoranz prägen die seltsame Beziehung von Mensch und Meer. Aber wie funktioniert […]