WDW - Die Antworten der 5.Runde

Hier kann jeder sein Wissen über Natur & Tiere & unsere Welt unter Beweis stellen!
Für Kinder und ihre Lehrer zwischen 5 und 99. Spannende Informationen, die ihr bei uns spielerisch erlernen könnt …

Moderatoren: A-Team, Spielwacht

Antworten
Benutzeravatar
Belli
Profi
Profi
Beiträge: 601
Registriert: 14 Jul 2007 09:38
Kontaktdaten:

WDW - Die Antworten der 5.Runde

Beitrag von Belli » 11 Jan 2009 20:01

BildDas große mare-mundi
Wal & Delfin Wissens-Gewinnspiel
Bild


WDW - Die Antworten der 5. Runde




1.) Brutpflege
Wer betreibt bei Walen die Brutpflege?
Nach der Geburt nehmen die Jungen bestimmte Schwimmpositionen ein, man nennt diese später dann Kindpositionen (infant position).
Welche Schwimmpositionen kennt ihr und bei welchen Walen sind sie zu finden (ein Beispiel zu jeder Position) und wieso sind diese Positionen energetisch günstig?

Antwort:
Die Brutpflege erfolgt bei Walen immer nur durch Weibchen, darunter fallen natürlich die Mütter, aber auch Tanten (z.B. bei Pottwalen) und Großmütter (bei Orcas). Ob Männchen wie Brüder oder Onkel bei manchen Arten mithelfen ist noch nicht geklärt.

Beim Großen Tümmler schwimmen die Jungen anfänglich seitlich oder vor der Rückflosse. Später nehmen sie die Kindposition unterhalb der Mutter ein oder seitlich der Zitzen; diese Position findet man auch bei Orca-Jungen.
Seitlich der Mutter schwimmt auch das Junge des Glattwals.
Beim Buckelwal schwimmen die Kälber oberhalb der Mutter und auch die Jungen des Pottwals schwimmen oberhalb.
Energetisch günstiger ist es natürlich wegen der Strömungen, da das Junge im Schatten der Mutter schwimmt und dadurch Energie sparen kann. Man kann es sich auch ähnlich wie beim Bugwellen-Reite vorstellen, dass man oft bei Delphinen in der Nähe von Booten beobachten kann. Andererseits ist es aber auch wichtig, dass das Junge einfach nicht hinter der Mutter schwimmt, da die Fluke sehr schwere Verletzungen verursachen kann. Das Buckelwalkalb, das über der Mutter schwimmt hat den Vorteil, dass es sich von der Mutter tragen lassen kann.





2.) Azoren
Die Azoren bestehen aus neun großen Inseln, von denen acht vulkanischen Ursprungs sind und nur eine (Santa Maria) sedimentär ist.
a.) Wie heißen die acht vulkanischen Inseln?
b.) Zu welchem Land gehören die Azoren und welche Sprache spricht man dort?

Zusatzfrage mit Bonuspunkt:
c.) Auf einer der Inseln gibt es besondere Plantagen. Hier werden die Zutaten für ein sehr gesundes Heißgetränk angebaut. Anscheinend wird dieses in Europa nur auf den Azoren angebaut.
Um welches Getränk handelt es sich und auf welcher Insel wird es angebaut?

Bild

Antwort:
a.) Im Westen liegt die Inselgruppe „Grupo Ocidental“, bestehend aus Corvo und Flores, zur Mittelgruppe („Grupo Central“) gehören Faial, Pico, São Jorge, Graciosa und Terceira. Die südöstliche Gruppe („Grupo Oriental“) besteht aus (Santa Maria - wie gesagt ist diese sedimentär) und São Miguel.

b.) Die Azoren gehören zu Portugal und gehören damit auch zur EU - sehr praktisch, da man dort mit Euros zahlen kann ;). Die Einheimischen der Azoren sprechen portugiesisch.

c.) Auf den Azoren wird Tee angebaut und zwar auf der Insel São Miguel - dort gibt es zwei Plantagen, die einzigen Teeplantagen in Europa.
Weitere Infos:

:arrow: Der Tee von São Miguel
:arrow: Gorreana




3.) Whale Watching
Beim Whale Watching funktioniert nicht alles so einfach wie man glaubt, hinter dem Ganzen steckt sehr viel Management.
Zum Start des nächsten Jahres gibt es einmal eine Frage, wo ihr nicht unbedingt etwas nachschlagen müsst, sondern nur eurer Phantasie freien Lauf lassen könnt ;).
Ich führe nun ein paar Probleme beim Whale watchen an, und ihr könnt dazu eure Lösungsvorschläge schreiben, aber natürlich könnt ihr auch die bereits bestehenden Lösungen herausfinden und angeben.

a.) Beim Annähern von Booten ändern Wale oft ihre Verhaltensweisen und entfernen sich auch oft von den Booten, also genau das Gegenteil von dem, was man möchte.
Was kann man dagegen tun?

Antwort:
Es gibt bereits einige Bestimmungen an die man sich als Besitzer eines Bootes halten sollte, wenn man Walen begegnet. Am besten ist es wenn man die Tiere nicht direkt von vorne anfährt, sondern sich von der Seite nähert in der gleichen Richtung, wie die Delphine ziehen. Natürlich sollte man auch nicht zu schnell fahren, sondern sich langsam nähern und so bald es geht, den Motor abdrehen.
Man muss auch darauf achten, dass man nie einzelne Tiere von der Schule trennt.
Der Mindestabstand zu Walen beträgt meistens 100 m.


b.) Nach Tagen wird von den Vigias endlich wieder ein Wal vor der Küste Picos entdeckt. Ein, zwei, drei,… fünfzehn Boote sind sofort vor Ort um den Wal den Gästen vorzuführen. Was kann / könnte man dagegen tun?
Und was glaubt ihr passiert mit den Walen bei so vielen Zuschauern, was für Probleme bekommen sie dadurch?

Antwort:
In vielen Ländern gibt es bereits Bestimmungen darüber, wie viele Boote gleichzeitig bei einem Wal sein dürfen. Soweit ich weiß sind es auf Pico drei Boote. Jedes Boot hat dann eine gewisse Spanne Zeit und sollte anschließend den Aufenthaltsort des Wals den anderen Booten weitersagen.
Wenn zu viele Boote gleichzeitig bei einem Wal sind, gerät er früher oder später in Stress.
Es gibt bei Walen kurzfristige und langfristige Auswirkungen. Die Kurzfristigen sind zum Beispiel Veränderungen des Verhaltens, oder Trennung von Schulen, auch die Kommunikation der Tiere kann durch den Motorenlärm gestört werden und es besteht auch die Gefahr von Kollisionen mit Schiffen.
Langfristige Auswirkungen können andauernder Stress sein und damit auch erhöhte Krankheitsanfälligkeit, sowie Verringerung der Reproduktionsrate und Rückgang der Populationen und im schlimmsten Fall die Abwanderung der Tiere.


c.) Ihr habt eine Regelung für b.) gefunden? Was kann man aber nun mit den Gästen machen, die vielleicht durch verschiedene Lösungswege sehr enttäuscht werden.
Gibt es vielleicht Möglichkeiten die Enttäuschung gar nicht aufkommen zu lassen, indem man schon vor der Ausfahrt den Gästen etwas über die Biologie der Wale erklärt hat.
Wie würdet ihr ein biologisches Programm im Bezug auf Wale aufbauen?

Antwort:
Erstmals ein großes Lob an die tollen Antworten. Ich werde eure und meine Meinung jetzt ein wenig versuchen zusammenzufassen.
Es wäre zum Beispiel wichtig den Gästen vor der Ausfahrt schon ein gewisses Grundwissen vermittelt zu haben. Man könnte Vorträge halten oder verschiedene Filme zeigen mit anschließenden Diskussionen, auch einfache Info-Abende wären eine Möglichkeit. Man könnte so die Gäste schon vorher auf das Verhalten der Wale aufmerksam machen und ihnen erklären, dass Wale nicht immer aus dem Wasser springen, wenn uns Menschen gerade danach ist.
Nach den Ausfahrten könnte man noch Informationsblätter austeilen oder Teilnahmeurkunden verteilen. Das Ganze Programm sollte am Besten in den Preis der Ausfahrt inkludiert sein.
Eine schöne Idee ist auch, die Wissenschaft mit einzubinden. Wenn die Gäste Wissenschaftler bei der Arbeit über die Schulter schauen dürfen oder vielleicht sogar selbst sich beteiligen dürfen (Wasserproben nehmen, Hydrophon-Auswertungen, etc.) können sie sich viel mehr von der Ausfahrt mitnehmen.





4.)Walverwechslungen
Stellt euch vor, wir sitzen auf einem Boot und plötzlich taucht 100 m vor uns ein Wal auf. Hier könnt ihr schon mal üben, wie schnell ihr diesen Wal aufgrund ganz spezifischer Merkmale erkennen könnt.

a.)
Bild

Bild

Warum kann man diese beiden anhand dieser Fotos unterscheiden? Was wären zusätzliche Unterscheidungsmerkmale?

Antwort:
Der erste Wal ist ein Seiwal (Balaenoptera borealis) und der zweite ein Finnwal (Balaenoptera physalus). Die beiden sind anhand ihrer Rückenflossen schön zu unterscheiden. Der Seiwal hat eine Finne die sichelförmiger ist, während der Finnwal eine geradere hat. Ein weiterer Unterschied wäre zum Beispiel die Größe und Farbe, der Finnwal ist auf der rechten Maulseite weiß, der Seiwal ist durchgehend grau.


b.) Wer sind diese beiden „Herren“ und wodurch kann man sie letztendlich anhand dieser Fotos unterscheiden?

Bild

Bild

Antwort:
Der erste hier ist ein Glattwal und der zweite ein Grönlandwal.
Diese beiden kann man leicht anhand ihrer Haut unterscheiden. Der Glattwal hat immer einen dunklen Körper mit Seepocken-Bewuchs, während der Grönlandwal etwas größer ist und eine glatte Haut hat.


c.) Wer ist das?

Bild

Was ist ganz charakteristisch an diesem Foto?

Antwort:
Hier handelt es sich um den Pottwal (Physeter catodon). Man kann anhand dieses Fotos erkennen, da sein Blas ganz charakteristisch nur links ausgestoßen wird, da das Nasenloch des Pottwals auf die linke Seite verrutscht ist, man spricht hier von einer Schädel-Asymmetrie.


d.)
Woran erkennt man diese beiden?

Bild

Bild

Auch diese beiden unterscheiden sich zusätzlich durch etwas was man auf einem Foto nicht so leicht festhalten kann, es hat etwas mit dem Verhalten zu tun?

Antwort:
Der erste ist ein Pilotwal (Gobicephala sp.) und der zweite ein Kleiner Schwertwal (Pseudorca crassidens).
Bei dem ersten lasse ich Pilotwal und Breitschnabeldelphin gelten, da sie wirklich schwer zu unterscheiden sind. Der Unterschied zwischen den beiden auf den Bildern ist die Körperform, der Kleine Schwertwal ist viel schlanker und auch länger als der Pilotwal. Er hat außerdem einen schmaleren Kopf und eine sichelförmige Finne.
Auf dem Foto ist leider nicht ersichtlich, dass sich der Kleine Schwertwal an der Oberfläche anders verhält als der Pilotwal. Er ist um einiges aktiver und kommt bei schnellem Schwimmen fast mit dem ganzen Körper aus dem Wasser.





5.) Andere Tiere
Bei dieser Frage geht es mal nicht um Wale und Delphine, sondern um zwei ganz andere Tiere.
Am Meer rund um die Azoren sind uns letzten Mai massenhaft Portugiesische Galeeren ( Physalia physalis) begegnet.
Doch sobald das Wasser wärmer wird, verschwinden immer mehr dieser Galeeren. Wer ist der „Übeltäter“, der diese Tiere mit Vorliebe frisst?

Antwort:
Der „Übeltäter“ ist der Mondfisch (Mola mola). Er ist der größte Knochenfisch der Welt und kann eine Länge von 3 m erreichen und ein Gewicht von 1,9 bis 2,3 Tonnen. Eine seiner Lieblingsspeise sind die Portugiesischen Galeeren.

Ein Video dazu: http://www.youtube.com/watch?v=dxJv7FeILcg
Bild
Gibt es denn jemanden, der nichts merkt, nichts von dem wundersamen Geheimnis ahnt, das über diesem Meer liegt, dessen sanfte Wogen von einem unter ihnen verborgenen Wunder zu erzählen scheinen? (Melville)

Antworten

Zurück zu „Spiele, Quiz, spielerisch lernen & Unterhaltung“