ARTE Themenabend Schmutziges Öl (Di 28.06. 20.15 Uhr)

Ankündigungen von interessanten und relevanten TV-Sendungen und Berichten in anderen Medien

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
fidelfisch
Profi
Profi
Beiträge: 494
Registriert: 02 Jan 2009 15:05
Wohnort: Berlin

ARTE Themenabend Schmutziges Öl (Di 28.06. 20.15 Uhr)

Beitrag von fidelfisch » 28 Jun 2011 14:02

Themenabend Schmutziges Öl

--> Dienstag, 28. Juni 2011 um 20.15 Uhr

Die Explosion der Ölplattform "Deepwater Horizon" im Golf von Mexiko im April vergangenen Jahres hat das Ökosystem auf Jahre ruiniert. Doch war es bei weitem nicht die erste Katastrophe, die im Zusammenhang mit der Erdölförderung steht. Ölkonzerne wie BP, Shell und Total machen sich seit Jahren mitschuldig an der Verschmutzung der Umwelt, vor allem Entwicklungsländer sind von der Profitgier der Ölkonzerne betroffen.
Greg Palast sammelt Öl auf einer Insel im Golf von Mexiko. Die Insel steht unter Naturschutz.
zoom

Um 20.15 Uhr
Profit um jeden Preis: Die BP-Story
ARTE/NDR
(Deutschland/Großbritannien, 51 mn)
von James Brabazon und Greg Palast

"Profit um jeden Preis: Die BP-Story" dokumentiert die seit Jahren von BP verursachten weltweiten Umweltschäden. Greg Palast, ein Meister des investigativen Journalismus, zeigt an zahlreichen Beispielen, wie BP in globalem Maßstab zur Zerstörung unserer Umwelt beiträgt. So war zum Beispiel das Desaster im Golf von Mexiko keineswegs ein einmaliger Unfall, sondern bereits der zweite Fall nach einer Explosion im Kaspischen Meer, wie ein Insider berichtet. Palast begibt sich auf eine Recherchereise rund um den Erdball und erzählt eine Geschichte vom realen Preis des schwarzen Goldes - eine Geschichte von Profitgier, krimineller Energie und Korruption.

Um 21.05 Uhr
Abgefackelt - Wie die Ölkonzerne unser Klima killen
ARTE/NDR
(Deutschland, 52 mn)
von Inge Altemeier und Steffen Weber

Der Film "Abgefackelt - Wie die Ölkonzerne unser Klima killen“ setzt sich mit einer bisher weithin vernachlässigten Folge der Erdölförderung für Umwelt und Klima auseinander, dem so genannten "Gas Flaring", mit der Verbrennung riesiger Mengen von Erdgas, das bei der Ölförderung austritt. Das Ausmaß dieser Energieverschwendung ist neben dem Schaden für die Menschen und das Klima ein andauernder Skandal. Auch das inzwischen verhängte Verbot des Abfackelns hindert die Ölkonzerne nicht daran, den wertvollen Rohstoff einfach zu verbrennen, statt ihn zur Energieversorgung vor allem der afrikanischen Förderländer zu nutzen. Inge Altemeier und Steffen Weber erzählen von skrupellosem Management, korrupten Regierungen und dem Primat des Shareholder Value.


==> http://www.arte.tv/de/3966420.html

Antworten

Zurück zu „TV- und Medien-Tipps“