Erschienen: Handbuch der Mediterranistik mit mare-mundi.eu

Alle Informationen und Diskussionen über das Europäische Mittelmeer

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5607
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Erschienen: Handbuch der Mediterranistik mit mare-mundi.eu

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 20 Jul 2015 12:28

Soeben erschienen: Handbuch der Mediterranistik
Systematische Mittelmeerforschung und disziplinäre Zugänge
mit Beteiligung von mare-mundi.eu und Robert Hofrichter


Bild

Mediterranistik ist eine dem breiten Publikum wenig bekannte Wissenschaft, doch dürfte es nicht schwer fallen ihren Gegenstand aus dem Namen abzuleiten. Es geht um das Mittelmeer mit allen seinen Dimensionen und Aspekten, betrachtet durch die Brille verschiedener Fachdisziplinen. Deutsch könnte man die Mediterranistik auch schlicht Mittelmeerstudien nennen.
Es war eine große Ehre für mich, als mich vor wenigen Jahren die Einladung erreicht hat mit namhaften Wissenschaftlern verschiedenster Disziplinen an diesem Projekt mitzuarbeiten. Denn es ist die Erfüllung einer ganzheitlichen Sichtweise und eines Gefühls, die in mir seit meiner Jugend gären, des Gefühls, dass der Mittelmeerraum ein "non plus ultra" ist, ein großes Ganzes, das man eben nur ganzheitlich erfassen kann. Intuitiv ahnte ich schon als Kind, dass es so etwas wie "Mediterranistik" geben müsste, obwohl ich nachfolgend lange nichts von dieser Disziplin hören sollte.

Als ich 2001 Band I von Das Mittelmeer veröffentlicht habe, sind bereits Ansätze einer "Mediterranistik" in das Werk eingeflossen. Im Laufe der Jahre konzentrerte ich meinen Unterricht immer mehr auf "Mediterranistik", und selbst wenn es sich um die meeresbiologische Projektwoche eines Gymnasiums gehandelt hat. Das geschah einfach aus einem tiefen inneren Gefühl heraus, dass man sich dem Mittelmeer auf diesem Weg nähern soll und muss. Jeder andere Zugang wäre reduktionistisch.

Ich fühle mich durch das Erscheinen des neuen Werkes in meinen Emotionen bestätigt und stolz darauf zum Autorenteam dazugehören zu dürfen. Für die Liebhaber des Mittelmeeres gibt es nun also eine neue Pflichtlektüre, verfasst von einem breiten Spektrum an Fachleuten zwischen Althistorikern und Ägyptologen, von Ethnologen bis Geologen, von Germanisten bis zu Islamwissenschaftlern und Theologen, von Philosophen bis Politikwissenschaftlern, Archäologen und Urgeschictlern ... und vielen mehr ... und auch einem Meereskundler.
Viel Spass beim Lesen
wünscht
Ihr
Robert Hofrichter (mare-mundi.eu)

:arrow: https://www.fink.de/katalog/titel/978-3 ... 743-1.html
:arrow: http://www.amazon.de/Handbuch-Mediterra ... 3506766279

Handbuch der Mediterranistik

Bild

erschienen in der Reihe:
Mittelmeerstudien
Band: 8

Mihran Dabag, Dieter Haller, Nikolas Jaspert, Achim Lichtenberger (Hg.)
Handbuch der Mediterranistik
Systematische Mittelmeerforschung und disziplinäre Zugänge
1. Aufl. 2015, 568 Seiten, 4 s/w Abb., 2 Tab., 12 Karten, Festeinband
ISBN: 978-3-7705-5743-1
EUR 68.00 / CHF 83.00 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

INHALTSVERZEICHNIS (komplett siehe :arrow: https://www.fink.de/uploads/tx_mbooks/9 ... 431_iv.pdf )
...
Ozeanographie ......................................................................................................... 365
Robert HOFRICHTER / Janina GOETZ / Christoph PUM

Während in anderen Ländern ein systematischer Zugang zum Mittelmeer als Region institutionell und in der Wissenschaftstradition schon lange ausgebildet war, fehlte dies bislang im deutschsprachigen Raum. Das »Handbuch der Mediterranistik« leistet einen Beitrag zur Etablierung des Forschungsgebiets, indem unterschiedliche Disziplinen ihren jeweiligen Zugang zur systematischen Erschließung des Raumes vorstellen.


Helfen auch Sie der Wissenschaft und dem wissenschaftlichen Nachwuchs am Mittelmeer! Die so gewonnenen Erkenntnisse können die weitere Entwicklung dieser Region in eine positive Richtung prägen.


Bild Bild

Die Schule am Meer http://www.schule-am-meer.eu/ ist die biologische Feldstation (Biostation) der Meeresschutzorganisation mare-mundi.eu auf Krk. Gegründet wurde die Organisation von Dr. Robert Hofrichter aus Salzburg, dem Herausgeber des Werkes Das Mittelmeer. mare-mundi steht für die Erforschung und den Schutz der Adria und des Mittelmeeres. Diese Meeresschule oder Schule am Meer ist im Hotel Omorika in Punat (Krk) angesiedelt, erstreckt ihre Aktivitäten aber auch auf Glavotok, Vrbnik, Stara Baska, Sv. Marak, Baska und andere schöne Destinationen auf der Insel Krk. Die Schulexkursionen ans Meer werden von NAWI-Reisen http://www.nawi-reisen.at und Frank Reisen http://www.frankreisen.at veranstaltet (Schul-Exkursionen ans Meer, Projekttage Meeresbiologie, Projektwoche Meeresbiologie, Projekttage am Meer, Projektwoche am Meer, Projekttage an der Adria, Projektwoche an der Adria, Projekttage auf Krk, Projektwoche auf Krk, Meeresbiologische Station Krk, Meeresbiologische Exkursion Krk, Meeresbiologische Exkursion für Schulen). mare-mundi.eu steht für Forschung, Bildung und Meeresschutz. Praktikanten können an der Feldstation Erfahrungen sammeln. Gastforscher und Universitäten sind bei uns willkommen. An der Partnertauchbasis http://www.styria-guenis-diving-group.com sind alle Tauchaktivitäten möglich. Unser Schiff Kosljun http://mb-kosljun.com/mb-kosljun-de.html bringt unsere Forscher und Gäste zu den schönsten Plätzen der Nordadria. Die Seminarräume im Hotel OMORIKA sind klimatisiert.
Biostation Krk, Feldstation Krk, Biostation mare-mundi, Feldstation mare-mundi, Abschlussfahrten ans Meer, Abschlussfahrten ans Mittelmeer, Abschlussfahrten an die Adria, Abschlussfahrten nach Krk, Studienfahrten ans Meer, Studienfahrten ans Mittelmeer, Studienfahrten an die Adria, Studienfahrten nach Krk, Klassenfahrten ans Meer, Klassenfahrten ans Mittelmeer, Klassenfahrten an die Adria, Klassenfahrten nach Krk, Schulprojektwochen am Meer, Schulprojektwochen am Mittelmeer, Schulprojektwochen an die Adria, Schulprojektwochen auf Krk, Exkursionen ans Meer, Exkursionen ans Mittelmeer, Exkursionen an die Adria, Exkursionen nach Krk, Meeresbiologie, Marine Biologie, Mittelmeerexkursionen, Mittelmeerexkursionen mit mare-mundi, Adriaexkursionen, Krk-Exkursionen, Lehrerfortbildung, Mittelmeerausflug mit mare-mundi, Mittelmeer-Ausflug mit mare-mundi, Mittelmeer- Expedition, Mittelmeer-Fahrt für Schulen, Mittelmeerfahrt für Schulen, Mittelmeer-Lehrausflug, Lehrausflug ans Meer, Lehrausflug ans Mittelmeer, Ausflug für Schulen nach Krk, Ausflug für Schulen an die Adria, Entdeckungsreise für Schulen, Entdeckungsreise ans Mittelmeer, Entdeckungsfahrten für Schulen, Entdeckungsfahrten ans Mittelmeer, Entdeckungsfahrten an der Adria, mare-mundi.eu, Verein zur Förderung der wissenschaftlichen Erforschung des Meeres, Mittelmeerprojekt, Meeresbiologie, Meeresforschung, Mittelmeer-Forschung, The Mediterranean, Mediterran, Feldstation, Krk, Insel Krk, meeresbiologische Feldstation Krk, Leistungskurs Biologie, Leistungskurs Meeresbiologie, Tauchen und Meeresbiologie Krk, Schulklassen, marine conservation, marine protection, marine research, education, Biologie, Naturschutz, Volontariat, Meeresschutz, biology, marine biology, mare-mundi Projekte, Mediterranean Sea, Mediterran, Dr. Helmut Pechlaner, Wir bauen Das Mittelmeer! Schulkurse Meeresbiologie, Gesellschaft für Meeresschutz, ://www.fnz.at/fnz/index.php , Dokument einer bedrohten Vielfalt, Europäisches Mittelmeer, Das Europäische Mittelmeer, Standardwerk, Bausteinprojekt für das Mittelmeer, bedrohte Arten des Mittelmeeres, Modalitäten zum Erwerb eines Bausteins, interaktives mare-mundi-Mittelmeer, http://www.mare-mundi.eu/bauemitammittelmeer, Mittelmeer-Baustein, Bausteinträger, Mittelmeer-Projektteam, Projektleiter, Herausgeber von Das Mittelmeer, marine conservation, marine protection, marine research, education, Exkursionen, Tauchen, Dahab, El Quseir, Schnorcheln, Tauchreise, Schnorchelreise, Biologie, Meeresbiologie, birding, Naturreisen, Seminare, Kurse, Meeresbio-Seminare, Schulen, Schüler, Universitäten, Studenten, Naturfreunde, Expeditionen, Vogelbeobachtungen, Schiffsreise, Ornithologie, Christian von Mach, Naturschutz, Meeresschutz, Vogelparadies, Seychellen, Malediven, Papua, Rotes Meer, Red Sea, Indischer Ozean, Indian Ocean, Seychelles, nature, nature trips, expeditions, diving, biology, marine biology, marine science, RSEC, Red Sea Environmental Centre, fnz, forum natur & zukunft, Fotografie, Naturfotografie, Fotoreisen, Bioreisen, günstig Reisen, Unterwasserfotografie, underwater-photography, whalewatching, Haie und Rochen. Haie, Kurse und Seminare über Haie, Walbeobachtungen, Delfin- und Walexkursion, Forschung, Ausbildung, Nachhaltigkeit


Bild
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5607
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: Erschienen: Handbuch der Mediterranistik mit mare-mundi.

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 07 Jul 2016 08:45

Im Januar 2010 fand sich folgende Nachricht in manchen deutschen Medien:
„Mediterranistik: Neuer Studiengang in Bochum
Bochum (dpa). Ein Hauch von Südeuropa im Ruhrgebiet.“


Doch haben die meisten Leser noch nie etwas von Mediterranistik gehört. Was ist das überhaupt?

Der Bericht setzte wie folgt fort: „Mit über zwei Millionen Euro wird das erste fachübergreifende Zentrum für Mittelmeerstudien an der Ruhr-Universität Bochum vom Bundesforschungsministerium gefördert. Das teilte Geschichts-Professor Nikolas Jaspert in Bochum mit. Schwerpunkte des neuen Zentrums sind unter anderem Geschichte und Archäologie des Mittelmeerraums. Bis 2013 soll ein interdisziplinärer Masterstudiengang „Mediterranistik“ eingerichtet werden.“ :arrow: http://www.rhein-zeitung.de/startseite_ ... 44500.html

Mediterranistik – was ist das eigentlich? Welchen Beitrag können Mittelmeerstudien für den interdisziplinären Dialog der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften leisten? Was ist überhaupt ‚mediterran‘? – Ist meine Forschung ‚mediterran‘? Ob EUROMED oder ‚funktionaler Raum‘ – als ‚mediterran‘ können nicht nur übergreifende Perspektiven bezeichnet werden, die das Mittelmeer oder die mediterrane Region ‚als Ganzes‘ in den Blick nehmen, sondern auch Einzelstudien zu Geschichte, Politik, Kultur der Anrainerstaaten, lokaler Gruppen oder transnationaler Diasporen sowie ‚transmediterrane‘ Perspektiven, die ‚den Mediterran‘ mit anderen Regionen und Orten vergleichen oder in Beziehung setzen. (aus: :arrow: http://www.zms.ruhr-uni-bochum.de/veran ... 04.html.de )

:arrow: Warum sich mare-mundi für Mediterranistik interessiert
mare-mundi.eu ist eine gemeinnützige Meeresschutzorganisation, die sich primär für (naturwissenschaftliche) Forschung, Bildung und Meeresschutz einsetzt, genauso aber ein ganzheitliches, mediterranistisches Verständnis des Mittelmeerraumes in den Mittelpunkt stellt. Dieser Ansatz der humanistischen Bildung wird auf Wunsch auch bei Schulprojektwochen von mare-mundi.eu auf Krk oder Kreta vermittelt: Um das Mittelmeer und den dazugehörigen Raum wirklich zu verstehen, braucht man mehr als bloß Meeresbiologie, nämlich eine ganze Reihe weiterer, der Biologie fremder Disziplinen. Der Gründer von mare-mundi, Robert Hofrichter, widmet sich seit Jahren diesem Ansatz und hat an der Erstellung des ersten deutschsprachigen Sammelwerks dieser Art mitgearbeitet: Handbuch der Mediterranistik – Systematische Mittelmeerforschung und disziplinäre Zugänge, herausgegeben von Mihran Dabag, Dieter Haller, Nikolas Jaspert und Achim Lichtenberger. (mehr Infos zum Werk hier https://www.fink.de/katalog/titel/978-3 ... 743-1.html ).
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5607
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: Erschienen: Handbuch der Mediterranistik mit mare-mundi.

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 07 Jul 2016 09:32

Und noch eine sehr empfehlenswerte Quelle dazu: http://www.academia.edu/9999402/Die_Wie ... erranistik

Die Fragmentierung der neuhistorischen Mittelmeerforschung
Am Anfang steht ein ernüchternder Befund: Darstellungen zur modernen Geschichte des Mittelmeerraums, die sich um ein Gesamtbild der Region bemühen, sind rar. Meist handelt es sich um Kapitel in universalhistorischen Überblicksdarstellungen, die selten von Neuhis-torikern, sondern meist von Kennern früherer Epochen, Vertretern anderer Disziplinen oder Nichtakademikern verfasst sind. Historiker der Späten Neuzeit befassen sich zwar mit mediterranen Orten und Räumen, behandeln diese jedoch in der Regel getrennt voneinander und interessieren sich kaum für ihre Mediterranität.

:arrow: Manuel Borutta/Fabian Lemmes
Die Wiederkehr des Mittelmeerraumes: Stand und Perspektiven der neuhistorischen Mediterranistik
The Mediterranean Revisited: New Perspectives on a Contested Concept
Neue Politische Literatur, Jg. 58 (2013)
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Caro
Profi
Profi
Beiträge: 1502
Registriert: 16 Mär 2007 16:17
Wohnort: München

Re: Erschienen: Handbuch der Mediterranistik mit mare-mundi.

Beitrag von Caro » 17 Jul 2016 16:44

:up: :respect:

Wunderbar, ich finde, dass das wirklich ALLES in EIN Buch schon längst reingehört hat !!!!

Liebe Grüße
Caro
P.S. Ist das auch für Laien/Nichtwissenschaftler geeignet ?!?
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser

Antworten

Zurück zu „Das Europäische Mittelmeer- Meereskunde, Biologie, Umwelt und Umweltzerstörung“