Die spannende Waldrapp Herbstmigration ist abgeschlossen

Alles rund um die fnz-Initiative: Bartgeier, Bär, Biber, Elch, Fischotter, Luchs, Steinbock, Waldrapp, Wildkatze, Wolf

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
mare-mundi Redaktion
Profi
Profi
Beiträge: 808
Registriert: 19 Feb 2011 13:27
Kontaktdaten:

Die spannende Waldrapp Herbstmigration ist abgeschlossen

Beitrag von mare-mundi Redaktion » 03 Dez 2013 20:52

Die spannende Waldrapp Herbstmigration 2013 ist abgeschlossen

Etwa Mitte August haben die meisten Vögel die beiden Brutgebieten Burghausen und Salzburg verlassen. Und etwa Mitte November sind die beiden letzten Vögel im Wintergebiet angekommen. Es war eine recht langdauernde Herbstmigration. Und auch ein ziemlich anstrengender Zeitraum für alle Mitarbeiter und Volontäre, die an der Eskortierung der Vögel teilgenommen haben. Vielen Dank an alle!!!
Es ist definitiv das erste Jahr ohne Evidenz für Verluste durch illegale Vogeljagd. Das ist sicherlich vor allem auf das intensive Management im Rahmen der Eskortierung zurückzuführen, aber (hoffentlich) auch eine erste Wirkung der Kampagne gegen die illegale Jagd in Italien.


:arrow: http://www.ibisworld.at/waldrappteam/sh ... sp?vnr=372
Bild

Unser italienischer Partner Parco Natura Viva hat die Produktion und Ausstrahlung eines Fernsehbericht über illegale Jagd NBI in Italien initiiert (hier). Es hat sich gezeigt, dass derartige Berichte die Öffentlichkeit in Italien für das Thema zu sensibilisieren vermögen.
Zudem wurde aktuell in mongabay.com ein Artikel veröffentlicht, der die Ziele der neuen LIFE + -Projekt beschreibt und auch die aktuelle Situation und die zukünftigen Pläne in Bezug auf die illegale Jagd NBI in Italien darstellt (hier).


Aktuell sind insgesamt 34 Vögel in der Toskana. Sie fliegen frei und werden von Daniela Trobe beaufsichtigt. Die Veterinärin Dr. Alexandra Scope von der Veterinärmedizinischen Universität Wien hat zusammen mit einer Kollegin kürzlich eine Veterinärscreening aller Individuen durchgeführt. Erste Ergebnisse weisen darauf hin, dass sich nach Ende der Herbstmigration alle Vögel in einer guten Verfassung befinden.

Antworten

Zurück zu „Rückkehr der Wildtiere“