Plastik from the Sea - Oktober 2007

Hier kann jeder von erfolgreichen Naturschutzaktionen berichten...

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
green-ocean
User
User
Beiträge: 16
Registriert: 29 Dez 2007 01:19
Kontaktdaten:

Plastik from the Sea - Oktober 2007

Beitrag von green-ocean » 02 Jan 2008 01:14

Bild

Über die Sommermonate ist der Kunststoff-Recycling Container in Livorno ein fester Bestandteil des Hafens geworden. Die Fischer benutzen ihn nicht nur zum Entsorgen von Plastikmüll aus dem Meer, sondern er dient auch gleichzeitig zur Entsorgung von alten, ausgedienten Kunststoffnetzen.

Trotz des Beginns der Schonzeit für gewisse Fischarten in der Region, und der allgemeinen Urlaubszeit wurden im August über 11,4t an Kunststoff aus dem Meer am Container abgege-ben.

Im Monat August hatten wir uns zum Ziel gesetzt den anfallenden Kunststoff entsprechend der Zusammensetzung zu sortieren um so auch einen Hinweis auf die Herkunft und Zusammensetzung zu erhalten. Die Auswahl wurde aufgrund optischer Gesichtspunkte getroffen. Netzte und andere Artikel, die offensichtlich erst im Hafen zum Kunststoffmüll hinzugefügt wurden, klammerten wir bewusst aus dieser Kalkulation aus.
Schon bei der Reinigung des Strandes in Calambrone wurde die Ausbeute eines Abschnitts an die Uni Pisa weitergeleitet um auf Zusammensetzung und Herkunft untersucht zu werden.
Bild
Im September bemerkten wir einen starken Anstieg der abgelieferten Plastikmenge. Nach näherer Untersuchung der Zusammensetzung ergab sich allerdings ein großer Anteil an Netzen oder Netzteilen. Spielte der „Zwangsurlaub“ im August, und resultierende Zeit zur Netzreparatur da eine Rolle?

Bis zu diesem Zeitpunkt wurden 2.750,00€ für den Aufkauf von Kunststoff verwendet. Es ergab sich aus den Kalkulationen eine Gewichtsabweichung zwischen den von den Fischern „gekauften“, und den Wiegescheinen der Kunststoff verwertenden Firma. Die Begründung in dieser Abweichung liegt im Wassergehalt des Kunststoffes. Während der Zeit im Container trocknet der Kunststoff ab und es resultiert ein Gewichtsunterschied von ca. 4%.

Die Aktion soll noch für mindestens 6 Monate weiter geführt werden. Ziel ist ja, die Auswir-kung dieser Aktion auszuwerten und die entsprechenden Daten zu sammeln.

"Viele sind verantwortlich, aber WIR zeigen Verantwortung!"
50 €uro helfen uns eine Tonne Plastik aus dem Meer zu entfernen.
Weitere Informationen: http://www.plastic-sea.com

EMR
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 03 Apr 2008 19:17
Wohnort: Offenberg

Problem Plastik

Beitrag von EMR » 03 Apr 2008 19:36

Ja das stimmt, das mit dem Plastik ist schon so ne problematische Sache.
Denn es gelangt ja auch mikroskopisch gesehen in die Nahrungskette und damit auch zu uns Menschen. Und der PCB-Gehalt ist ja auch schädlich und krebserregend! Finde ich gut die Idee, das Fischer ihren Plastik-Beifang nicht einfach wieder ins Meer zurückschmeißen sondern animiert werden das Plastik gegen Entgeld an in Häfen aufgestellten Containern abzugeben!
Weiter so :!: :!:
Ein Tropfen hebt den Ozean an!

Antworten

Zurück zu „Große und kleine Erfolge“