Donaudeltatour 2008: Würfelnatter frisst Grundel

Exkursionen, Naturschutz und Wissenswertes

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5606
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Donaudeltatour 2008: Würfelnatter frisst Grundel

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 30 Mai 2008 11:37

Donaudeltatour 2008: Würfelnatter frisst Grundel

Bild
Foto Claus Gülzow

Diese unglaubliche Foto hat während der Donaudeltatour Claus Gülzow gemacht, doch soll es von Irene (Drozdowski) ein noch besseres geben ... Ich hoffe, dass ich es hier bald präsentieren kann ... Anscheinend hat die Gruppe ein wahres Paradies dieser Schlangen entdeckt, im Sekundentakt tauchten Schlangen mit erbeuteten Fischen auf ...

Die Würfelnatter (Natrix tessellata) ist eine ungiftige eurasische Schlange, sie zählt zu den Nattern (Colubridae). Rund um das Donaudelta ist sie sehr häufig - wohl die häufigste Schlangenart. Oft sieht man sie zwischen den Ufersteinen direkt an den drei Hauptkanälen des Deltas.

Die Würfelnatter ernährt sich hauptsächlich von jungen Fischen, daneben stehen auch Frösche, Kaulquappen und Molche auf ihrem Speiseplan. Die tagaktive Schlange hält sich vorwiegend im Wasser auf, sie kann 20 Minuten und länger tauchen. Gerne sonnt sie sich auf aus dem Wasser ragenden Ästen. Zur Winterruhe und zur Eiablage begibt sie sich ans Ufer.

Ich versuche noch zu bestimmen um welche Grundelart es sich handelt. In der Region sind zahlreiche Grundeln (das ist die artenreichste Fischfamilie überhaupt - mit 2000 Arten) zu finden, im Salz-, Süß- und Brackwasser ...

mare-mundi, fnz, forum natur & zukunft, RSEC, Exkursionen, birding, Naturreisen, Expeditionen, Donaudelta, Dobrogea, Vogelbeobachtungen, Schiffsreise, Ornithologie, Eugen Petrescu, Robert Hofrichter, Naturschutz, Meeresschutz, Schwarzes Meer, Rumänien, Vogelparadies, Donau, Hausboot
Zuletzt geändert von Dr. Robert Hofrichter am 10 Okt 2009 18:11, insgesamt 1-mal geändert.
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Helmut Wipplinger
Profi
Profi
Beiträge: 1412
Registriert: 23 Okt 2006 20:41
Wohnort: Wien

Beitrag von Helmut Wipplinger » 30 Mai 2008 12:37

geniales Foto! :shock:

Antworten

Zurück zu „Donaudelta, Biosphärenreservat - mare-mundi Aktivitäten“