Bestimmungsbuch

Alles rund ums Tauchen...

Moderator: A-Team

Antworten
Markus
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 18 Jan 2011 22:32

Bestimmungsbuch

Beitrag von Markus » 21 Jan 2011 17:16

Hi
Ich bin schon länger am überlegen mir ein Bestimmungsbuch für die Gegend zu kaufen ind er ich zZ ausbildungsbedingt am meiste Tauche.
(Kroatien, Labin und Umgebung) konnte aber noch nichts findendas mich zufriedenstellt-> oder überhaupt ein Bestimmungsbuch für den Mittelmeeraum.
Vl könnt ihr mir helfen.
Danke und lg

Biberach
Profi
Profi
Beiträge: 315
Registriert: 22 Nov 2008 10:53
Wohnort: Mommenheim bei Mainz

Re: Bestimmungsbuch

Beitrag von Biberach » 21 Jan 2011 18:57

Tach Markus,

Bestimmungsbücher gibt´s viele, aber ich denke mal, du suchst eines, das ziemlich allgemein gefasst ist, und auch reich bebildert. Da kann ich eines wärmstens empfehlen:

Was lebt im Mittelmeer? Bergbauer/Humberg Kosmos-Verlag

http://www.amazon.de/Was-lebt-Mittelmee ... 910&sr=8-1

ist auch recht erschwinglich, und für den wissbegierigen Tauchneuling absolut bestens geeignet. Ich habe noch das Vorgängermodell im Taschenbuch-Format.

http://www.amazon.de/Was-lebt-Mittelmee ... 910&sr=8-2

inwieweit sich die beiden unterscheiden, vermag ich leider nicht zu sagen, doch zur Taschenbuchausgabe vom September ´09:
schöne Bilder, in den Innenseiten der Einbände sind Grobübersichten nach dem Kosmos Farbcode, übersichtlich, gut erklärt, interessante Artikel, das Buch ist günstig, passt in jede Reisetasche (oder auch aufs Boot/an den Strand), und umfasst die wichtigsten und häufigsten Lebewesen im gesamten Mittelmeerraum.

Sicherlich ist dies für so manchen viel zu allgemein gehalten, dafür gibts ja dann aber spezielle Bestimmungsliteratur, aber wenn man den Debelies Fischführer Mittelmeer/Atlantik, Kiefner Wale und Delfine,Haie und Rochen, Tintenfischführer, Krebsführer und Niedere Tiere mit sich rumschleppen möchte... beispielhaft genannt.

Sieh dir doch mal eines der oben genannten Bücher an, ich kanns nur empfehlen, aber das muss man dann selbst wissen. Jedem nach seinem Plaisir...
Ich habe was solche Literatur anbelangt über 50 Bücher, nehme aber den "Was lebt im Mittelmeer?" grundsätzlich mit, da eben ziemlich allumfassend, und auch für andere Taucher immer recht interessant.

viel Spaß beim stöbern und Lesen

Christian
Wer sich alleine langweilt, ist auch zu mehreren nicht besonders unterhaltsam

Benutzeravatar
Caro
Profi
Profi
Beiträge: 1502
Registriert: 16 Mär 2007 16:17
Wohnort: München

Re: Bestimmungsbuch

Beitrag von Caro » 22 Jan 2011 16:11

Lieber Markus !

Da würde ich Dir empfehlen, in Roberts Mittelmeerbuch zu investieren :wink:

http://www.amazon.de/dp/3827410509?tag= ... 657KE7CHZ8&

Liebe Grüße
Caro
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser

Markus
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 18 Jan 2011 22:32

Re: Bestimmungsbuch

Beitrag von Markus » 23 Jan 2011 14:08

Danke für die infos.
Muss mal schauen was ich noch so an Geld hab ;)

Biberach
Profi
Profi
Beiträge: 315
Registriert: 22 Nov 2008 10:53
Wohnort: Mommenheim bei Mainz

Re: Bestimmungsbuch

Beitrag von Biberach » 23 Jan 2011 15:38

"Das Mittelmeer" vom Robert habe ich hier absichtlich nicht empfohlen! Es handelt sich hier um vorzügliche Literatur, die eben auch weit tiefer geht als ein Kosmos-Naturführer. Doch hat es eben auch Nachteile...

-zum einen ganz simpel die Größe, da man ja quasi mehrere Bücher mit sich rumschleppen muss
- sehr umfangreich, aber dementsprechend auch etwas teurer
- und der wichtigste Punkt: Band II / 2 ist noch nicht erschienen!!! (Ich warte noch sehnsüchtig, ich hoffe, das Projekt schreitet voran :)

Punktum, wenn man die gängigsten Fische, Muscheln, Tintenfische und dergleichen nachschlagen möchte, hilft dir Band II / 1 recht wenig. Was aber die Flora und die niederen Tiere anbelangt: 1a Lektüre !!!...
... wenngleich für einen Nichtbiologen acuh recht tiefschürfend und vielleicht etwas zuviel des Guten... :lol:

Mein lieber Markus, es bleibt bei dir, inwieweit die Kohle reicht, und inwiefern du dein Wissen über das Mittelmeer ausbauen möchtest.

und jetzt hake ich nochmals nach, eventuell weiss die Caro da ja mehr...? Wieweit ist´s denn nun mit dem Band 2/2 ? Ich hab gerade gegooglet und das hier entdeckt:

http://www.buch.ch/shop/home/artikeldet ... 97152.html

demnach wären´s ja nur noch 5 Monate, die verwarte ich auch noch.
Wer sich alleine langweilt, ist auch zu mehreren nicht besonders unterhaltsam

Benutzeravatar
Caro
Profi
Profi
Beiträge: 1502
Registriert: 16 Mär 2007 16:17
Wohnort: München

Re: Bestimmungsbuch

Beitrag von Caro » 23 Jan 2011 21:12

Lieber Biberach-Christian !
Aber ich habe ABSICHTLICH Roberts Mittelmeerbuch empfohlen, weil der Markus nämlich auch Biologie studiert !!!! :wink: :)
2 Fliegen mit einer Klappe, dachte ich mir :oops:

Öhemm, Robert hat in der letzten Zeit wie ein "Viech" am letzten Band gerackert - das weiss ich... aber mehr auch nicht. :oops:

Liebe Grüße
Caro
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser

Matthias
Profi
Profi
Beiträge: 201
Registriert: 14 Okt 2009 14:27
Wohnort: Schwabsoien

Re: Bestimmungsbuch

Beitrag von Matthias » 24 Jan 2011 08:36

Hallo Biberach,

da wissen die mehr als Robert. Robert hat gesagt, dass wenn alles gut läuft und nichts dazwischen kommt und wir uns alle sehr lieb haben, dass Buch im Herbst fertig wird, und ich glaube nicht dass er damit das Erscheinungsdatum meint.
Aber egal ob es dieses oder nächstes Jahr erscheint, es ist für angehende Biologen nicht verkehrt sich dieses Buch (Bücher) anzuschaffen. Selbst ich, als Nicht-Biologe habe verschiedene Bestimmungsbücher. Für unterwegs habe ich die angesprochenen "Kosmos", "BLV", "GU" -Führer, und zu Hause habe ich entsprechende Großausgaben, Standardwerke, bzw. Monografien.

Also
bis dann
Matthias
Unter allen Lebensweisen ist das Jagdleben ohne Zweifel der gesitteten Verfassung am meisten zuwider; das Noachische Blutverbot scheint uranfänglich nichts anderes als das Verbot des Jägerlebens gewesen zu sein.

Kant, Immanuel

Biberach
Profi
Profi
Beiträge: 315
Registriert: 22 Nov 2008 10:53
Wohnort: Mommenheim bei Mainz

Re: Bestimmungsbuch

Beitrag von Biberach » 24 Jan 2011 13:15

Ha, da hatte ich das Begrüßungsposting von Markus doch schon fast wieder vergessen... Da steht ja drin, daß er ein Studi-Kollege ist :lol: Nun gut, im ersten Semester darf man eventuell durchaus noch als Neuling bezeichnet werden, aber unsere Empfehlungen widersprechen sich eigentlich nicht. Denn als junger Student hast du im ersten Semester bisher zumindest eines gelernt: DAS BUCH gibt es schlichtweg nicht! Während der eine Dozent dir wärmstens das empfiehlt, sagt der nächste im selben Kurs, das Buch sei Müll und Buch2 sei viel besser, und so gehts endlos weiter...
Genau wie der Matthias, so verfahre auch ich. Ein kleines Allgemeinwerk kommt immer mit, meist auch aufs Boot, oder ans Basislager am Ufer (in D eben öfters). Und zuhause, oder wenn es sich ermöglicht, in der Urlaubsvilla/Luxushotelanlage ( :lol: :lol: :lol: ) liegt dann die weiterführende detailliertere Lektüre, zu der eben auch Robert´s "Das Mittelmeer" gehört. Und wie gesagt, ich freue mich auf den Zeitpunkt, wenn ich denn endlich Band 2/2 in den Händen halten darf... Vielleicht schau ich einfach mal bei Robert daheim vorbei, ob auch alles in Ordnung ist, solange er auf Papua ist. Wer weiss, vielleicht liegt das Manuskript ja auf dem NOCH WARMEN Herd, wär doch dann klar, daß ich es da wegnehmen muss... :lol: :evil: :lol:
Wer sich alleine langweilt, ist auch zu mehreren nicht besonders unterhaltsam

chrisu
Superuser
Superuser
Beiträge: 23
Registriert: 19 Okt 2009 18:17

Re: Bestimmungsbuch

Beitrag von chrisu » 27 Jan 2011 23:24

Hallo,
Den "der neue Kosmos Strandführer" kann ich z.B empfehlen.
Niedere Tiere sind sehr umfangreich vorhanden, mit charakt. Zeichnungen und halbwegs brauchbaren Beschreibungen.
Leider kommt das Thema Fische etwas zu kurz, aber alles kann man halt nicht haben.
Aber man findet dafür zu 99% alles was man so sieht (beim schnorcheln zumindest).
Am Anfang ist ein brauchbarer Schlüssel zum Bestimmen drinnen, allgemeine Infos zu den Lebensräumen usw. und bei den jeweiligen Stämmen eine Einführung wo auf die charakteristischen Merkmale usw. eingegangen wird....je nach Vorwissen mehr oder weniger brauchbar.
Die Systematik schein auch aktuell zu sein.

Alt aber immer wieder brauchbar ist der "Fauna und Flora der Adria" bzw. die Mittelmeerausgabe.
Gibts halt nur mehr gebraucht und nicht mehr so 100% topaktuell. Aber man muss schon Pech haben etwas darin nicht zu finden (Elysia timida z.B.

Ausser den beiden Riedls hab ich leider noch kein einziges Buch gefunden, wo (meiner Meinung nach gerade bei den für Schnorchler und Taucher "wichtigen" Tiergruppen) alles angeführt ist...
Darum habe ich meistens mehrere Bücher mit und wenn die Hofrichterbände auch noch im Handgepäck landen wirds schwer :-)

Eine für mich brauchbare Kombi sind der Strandführer/Kosmos, niedere Tiere Mittelmeer u. Atlantik/Debelius, und eventuell noch einen der beiden Riedls dazu.
Allerdings interessieren mich die Wirbellosen wesentlich mehr...

Debelius gibts mit etwas Glück als "Mängelexemplar" um ein paar € beim Amazon, Riedl gebraucht ab ca. 30€

Antworten

Zurück zu „news aus der Taucherwelt + Ausbildung“