Goldfische zerstörten Biotop

Informationen über Lurche und ihren Schutz daheim und weltweit

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5602
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Goldfische zerstörten Biotop

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 29 Okt 2008 08:50

Tiere trotz Warnung ausgesetzt - Kölner Stadtanzeiger

http://www.ksta.de/html/artikel/1218660727704.shtml
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
horstartur
Profi
Profi
Beiträge: 635
Registriert: 13 Sep 2007 12:41
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von horstartur » 29 Okt 2008 10:41

Das ist ein wirklich wichtiger Artikel. Da wir wissenschaftlich mit Molchen gearbeitet haben, habe ich mich seit meiner Doktorarbeit (also seit 1964) um solche Tümpel gekümmert. Bei Köln gab es nach dem Krieg mehrere Bombentrichter im Königsforst ("Restabwürfe" nach der Bombardierung von Köln), die mit Wasser gefüllt waren. Dort habe ich meine Teichmolche (Triturus vulgaris) gefangen. Nach dem Ablaichen im Labor habe ich die Tiere und eine Reihe im Labor aufgezogene Larven (zur Erhaltung des Biotops) zurückgebracht. Es gab in diesen Teichen nie Fische oder eine größere Zahl von Froschlurchen. Beide sind starke Konkurrenten der Schwanzlurche wie auch im Artikel erwähnt. Daher habe ich an meinem Haus einen echten "Biologenteich" > also keine Fische. Alleine haben sich dort der Bergmolch (Triturus alpestris) und der Teichmolch (T.vulgaris) eingefunden. Alle Fehler, die der Laie machen kann bzw. vermeiden sollte, habe ich auf meiner Homepage beschrieben >siehe http://www.uni-due.de/zoophysiologie/ unter dem Link Molchprojekt und Einheimische Molche. Außerdem gibt es eine Lehr-DVD bei mir über die Frühentwicklung des Berg (Alpen)-Molches und die wichtigsten Klassischen Experimente (Link: DVD, Amphibian Development). Diese DVD wird gerne für Biologie-Leistungskurse in der Schule oder auch für Entwicklungsbiologische Kurse an der Uni bezogen.
Bezüglich Verlandung und Fehlbesatz hatte ich auch intensive Diskussionen mit der zuständigen Unteren Landschaftsbehörde. "Unser" Teich bei Bochum (ein ehemaliger Feuerlöschteich eines Bergwerks) war ebenfalls verlandet und mit Cocadosen,Autoreifen und einer Menge Schlamm und abgestorbenen Äste "bereichert". Mit viel Überzeugungskraft konnte ich die Behörde davon überzeugen, mit einem Bagger aufzukreuzen > übrigends nach der Laichsaison im Spätherbst. Im nächsten Frühjahr hat sich dann die Molchgemeinde (Triturus alpestris, weil der Teich schattig gelegen ist) wieder eingefunden und auch vergrößert.
Embryologie, Entwicklungsbiologie, Zoologie, Evolution,Gentechnik, Amphibien, Video (auch UW-Fluoreszenz) , Naturschutz, Galapagos, Seniorkapitän, LeipzigAir http://www.leipzigair.de/
Homepage: http://www.uni-due.de/zoophysiologie/

Antworten

Zurück zu „Amphibien, herpetologische Arbeitsgemeinschaft“