Tödliche Pilzkrankheit bedroht heimische Amphibien

Informationen über Lurche und ihren Schutz daheim und weltweit

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5607
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Tödliche Pilzkrankheit bedroht heimische Amphibien

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 22 Nov 2010 11:14

Info HERPAG: Tödliche Pilzkrankheit bedroht heimische Amphibien

Killerpilz in Österreich

Die Chytridiomykose ist eine durch einen im Wasser lebenden Pilz
verursachte Krankheit, die auf der ganzen Welt den Tod von Fröschen,
Kröten, Molchen und Salamandern verursacht. Der Erreger wurde durch
den Handel mit Amphibien weltweit verbreitet und nun auch in
Österreich nachgewiesen.
Was kann man gegen die Krankheit tun?
Die Chytridiomykose ist in der Natur nicht heilbar, deshalb
• bringe keine Frösche, Kröten und Molche oder
deren Kaulquappen und Larven von einem
Gewässer zu einem anderen, denn damit könnest
Du die Krankheit verbreiten.
• setze keine Amphibien aus Terrarien aus, denn sie
könnten krank sein.

Kontakt:
Marc Sztatecsny, Department für Evolutionsbiologie Universität Wien, Althanstrasse 14, 1090 Wien

:arrow: Herpetologische Arbeitsgemeinschaft des Hauses der Natur in Salzburg
http://www.herpag-hdn.amphibien.at/
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Antworten

Zurück zu „Amphibien, herpetologische Arbeitsgemeinschaft“