Rupert-Riedl-Preis zur Förderung der Meeresforschung in Öste

wie, was, wo? Alles rund ums Studium, Studienmöglichkeiten, Jobs …

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5607
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Rupert-Riedl-Preis zur Förderung der Meeresforschung in Öste

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 22 Okt 2009 12:48

Rupert-Riedl-Preis zur Förderung der Meeresforschung in Österreich

Das Haus des Meeres schreibt seit dem 1.9.2008 den Rupert-Riedl-Preis zur Förderung der Meeresforschung in Österreich aus.

Auf individuellen Antrag werden Mittel aus dem Rupert-Riedl-Fonds zuerkannt (Volumen € 2000 pro Jahr). Kriterien für die Zuerteilung von Mitteln aus dem Rupert-Riedl-Fonds:

1. Teilnahme an Internationalen Meereskundlichen Kongressen oder Kongressen mit ener Meereskundlichen Themensektion, wenn ein Vortrag
gehalten oder ein Poster präsentert wird.
Erforderlich: Annahmebestätiun für den Beitrag durch die Kongress-Organisatoren.

2. Publikationskosten (Gebühren für Farbillustrationen,
Sonderdrucke) für meereskundliche Manuskripte in Internationalen Zeitschriften.
Erforderlich: Druckbestätigung durch den Herausgeber.

3. Honorare für zusätzliche Arbeitsleistungen im Zusammenhang mit
meereskundliche Forschungsprojekten, die von einer Forschungsförderungs-einrichtung mit Review-System (z.B. FWF) gefördert werden.
Erforderlich: Bestätigung der Förderung des Projektes, Begründung der
Notwendigkeit der Arbeiten im Zusammenhang mit dem Projekt.

Vollständ e Anträge bitte per email an daniel.abed@haus-des-meeres.at
Eine Kommission entscheidet über die Förderun gswürdikeit der Anträge. Das Haus des Meeres behält sich vor, Teile der geförderten Arbeiten im Rahmen der Aquarienaustellungen zu präsentieren.
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Antworten

Zurück zu „Biologie, Meeresbiologie, Kurse“