Wo kann man Biologie studieren mit viel Praxis?

wie, was, wo? Alles rund ums Studium, Studienmöglichkeiten, Jobs …

Moderator: A-Team

Antworten
kakumak
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 21 Feb 2010 14:40

Wo kann man Biologie studieren mit viel Praxis?

Beitrag von kakumak » 26 Feb 2010 20:16

Hallo! Wisst ihr vielleicht wo man Biologie studieren kann wo man viel Praxis im Studium hat?

Ich studiere Biologie in Graz (Bakk. Biodiversität und Ökologie) und bin ehrlich gesagt nicht wirklich glücklich damit.
Jetzt überlege ich woanders als ,reguläre`Studentin weiter zu studieren/neu zu beginnen wo es viel mehr praxisbezug gibt.
Gibts da vielleicht was in den skandinavischen Ländern? (das wäre toll weil da gibts keine Studiengebühren; ansonsten müsste es irgendwo sein wo das Studieren nicht soo viel kostet weil ich mich zum größten Teil selbst erhalten muss.)

Oder wisst ihr vielleicht ob es irgendwo Universitätslehrgänge oder kürzere Ausbildungen im Bereich Biologie gibt? Mich würde v.a. Wildökologie, Zoologie, Ökologie, Naturschutz interessieren.

Vielen Dank für eure Hilfe!!!

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5606
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: Wo kann man Biologie studieren mit viel Praxis?

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 01 Mär 2010 07:11

kakumak hat geschrieben:Ich studiere Biologie in Graz (Bakk. Biodiversität und Ökologie) und bin ehrlich gesagt nicht wirklich glücklich damit.
Hallo kakumak,

unzufrieden mit der Entwicklung der Universitäten sind viele, das war ja letztlich der Grund für die studentischen "Unruhen" in Österreich und Deutschland. Ich glaube nicht, dass es Dir etwa in Salzburg viel besser gehen würde... Und auch in Wien werden die bekanntesten und traditionelsten Exkursionen (etwa an das Rote Meer) wegrationalisiert. Es ist ein genereller Trend. Gerade die Richtugen, die Du angibst, gelten als "antiquiert", vielleicht sogar als unwissenschaftlich ... Wildökologie, Zoologie, Ökologie, Naturschutz ... Nur noch Molekularbiologie zählt (überspitzt formuliert), bzw. medizinische Forschung, Genetik etc. Die Welt braucht aber auch die klassischen Richtungen der Biologie. Dringender denn je!

Ich bin leider nicht mehr so genau im Bild, wo man sich in den genannten Richtungen der Biologie gut ausbilden lassen kann. Ich hoffe, dass sich noch andere mit mehr konkreten Informationen dazu melden werden!
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
ClaudiaBryozoa
Profi
Profi
Beiträge: 1381
Registriert: 21 Mär 2007 15:55
Wohnort: Kufstein; Wien; Maldives

Re: Wo kann man Biologie studieren mit viel Praxis?

Beitrag von ClaudiaBryozoa » 01 Mär 2010 09:14

hey,

ich bin trotz all der Kürzungen immer noch ein Fan von der Uni Wien (das Dahab-Praktikum wird dieses Jahr übrigens wieder angeboten, Robert! :) ). Ich hab schon sehr stark den Eindruck, dass seit Einführung der Bacc./Master-Studiengänge gerade die Angebote bei Projekt-Praktikas geradezu explodiert sind. Was auch verständlich ist, wenn im Rahmen dieser Praktika Bacc-Arbeiten geschrieben werden... und auch wenn Rupert Riedl tot und Jörg Ott in Pension sind, wir haben noch immer ein paar Top-Wissenschaftler in der Meeresbiologie, wie Michael Stachowitsch und Monika Bright. Schade ist halt, dass die Meeresbiologie in Wien durch den neuen Vorstand wieder mehr auf Mikrobiologie fokussiert, aber alte und bewährte Praktika wie Rovinj und Calvi sowie das Schildkrötenprojektpraktikum werden nach wie vor angeboten, und auch Dahab scheint für dieses Jahr wieder gesichert zu sein :) außerdem gibt es seit diesem Sommersemester ein einführendes Praktikum in verschiedene Bereiche der Meeresbiologie :):

300083 PP Meeresbiologie - Einführung in die Forschungsrichtungen des Dept. Meeresbiologie
Studienprogrammleitung Biologie
6 Stunde(n), 10,0 ECTS credits
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
Kapitel:30.01
BOE 10, BOE 11, BOE 12
Gerhard Herndl , Monika Bright , Thomas Reinthaler , Michael Schagerl , Christian Winter
Vorbesprechung am 8.März 2010, 10 c.t. Uhr im Seminarraum des Dep. Meeresbiologie.
26.-30.April in der Meeresbiologischen Station Piran, Slowenien.
Beschränkte Teilnehmerzahl, max. 25
Blocklehrveranstaltung

weiters muss ich noch betonen, dass man nicht unbedingt am Department für Meeresbiologie sein muss, um sich auf Meeresbiologie zu spezialisieren. In Wien gibt es noch Leute an der theoretischen Biologie, bei denen man meeresbiologische (v.A. ichthyologische) Themen machen kann, wie Jürgen Herler, und ich hab durch meinen Betreuer die Möglichkeit bekommen, meine Diplomarbeit am AWI zu schreiben. Man muss sich nur etwas umhören und ein bisschen offen sein. Auch wo nicht "Meeresbiologie" drauf steht, kann Meeresbiologie drin sein :)

auch generell für andere biologische Richtungen gibts nach wie vor ziemlich viel praktisches Lehrangebot (auch im Ausland), und seit der Einführung des Bacc gibts auch hier wieder deutlich mehr Angebote, zu den verschiedensten Bereichen, wie Populationsökologie (Schmetterlinge, Vögel, Amphibien,...), Naturschutz, Anatomie und Histologie, auch Tiergeographie (ein Projektpraktikum in Java, Indonesien, mit Vögeln und SChmetterlingen), aber auch die Ökologie und Systematik einheimischer Organismen wird nicht vernachlässigt (Alpenexkursion, Bestimmungskurse limnischer Wirbelloser mit jährlich wechselnden Taxa, wie Ephemeropteren, Ostracoden, Plecopteren, etc. etc.).

hier ist das Vorlesungsverzeichnis für das kommene Sommersemester (das im Übrigen heute beginnt) - klick dich mal durch, wenn du willst :)

http://online.univie.ac.at/vlvz?kapitel ... ster=S2010

vielleicht kann ja Belli auch noch was dazu hier schreiben, die hat mehr Ahnung vom wie & wo rund um Bacc/Master Studiengänge.

liebe Grüße aus Norddeutschland

C
Briefly, learning, one with nature. Memories swim ever gently. - Peter Sale

No sharks swim backwards. - Douglas Seifert

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5606
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: Wo kann man Biologie studieren mit viel Praxis?

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 01 Mär 2010 09:33

ClaudiaBryozoa hat geschrieben: ein Fan von der Uni Wien (das Dahab-Praktikum wird dieses Jahr übrigens wieder angeboten, Robert! :) ).
Das freut mich!!! :) So können zumindest auch andere Studenten meine Bücher und Mikroskope nutzen, die ich den treuen Freunden in Dahab gesponsort habe ... :wink:
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
ClaudiaBryozoa
Profi
Profi
Beiträge: 1381
Registriert: 21 Mär 2007 15:55
Wohnort: Kufstein; Wien; Maldives

Re: Wo kann man Biologie studieren mit viel Praxis?

Beitrag von ClaudiaBryozoa » 01 Mär 2010 09:38

ah ja.. noch zu kürzeren Studiengängen.. bzw. dem Vorschlag Wildtieröko..

ich weiß nicht, wie's derzeit ist mit Wildtieröko, aber als ich mir das vor ein paar Jahren überlegt habe, musste man schon ein abgeschlossenes Ökologie-Studium vorweisen, um mit Wildtierökologie zu beginnen.. falls sich nicht geändert hat, ist das also nicht wirklich der kürzere Weg..

was meinst du generell mit "kürzer"? Wenn du nur ein Bacc.Studium machst, dauert dein Studium natürlich automatisch weniger lang. Warum willst du weniger lang studieren? Ich glaub, in Australien kann man noch relativ "kurzatmig" studieren... es hängt halt auch immer von einem selbst ab, ob man nebenher arbeitet oder nicht, und mit wieviel Konsequenz man das Studium durchzieht, ob man nur macht, was nötig ist, oder ob man soviel macht wie möglich und möglichst viel Erfahrung sammelt, ob man auch in den Ferien Prüfungen macht oder ob man lieber z.B. in einer Firma ein Praktikum oder irgendwo ein Volontariat macht.. ich bin jetzt im 2. Semester über der Mindeststudienzeit, aber ich habe ein Auslandssemester und mehrere Volontariate gemacht. Und soo lange wirds bei mir auch nicht mehr dauern, bis ich fertig bin. Es kommt halt immer drauf an, was du willst und wie du's durchziehst. Meine beste Freundin und ein weiterer Studienkollege sind in Mindeststudienzeit mit ihrem Genetik-MiBi-Studium fertig geworden (10 Semester) und ich hab hier auf Sylt eine Kollegin, die mit 25 jetzt ihre Dissertation beginnt...

und noch etwas: Seit ich studiere, habe ich immer wieder gehört, dass es niemanden interessiert, dass man möglichst schnell fertig wird. Was zählt, sind praktische Erfahrung und Auslandserfahrung..

ja. ich hoffe, dir haben meine Ausführungen etwas weitergeholfen :)
Briefly, learning, one with nature. Memories swim ever gently. - Peter Sale

No sharks swim backwards. - Douglas Seifert

Benutzeravatar
ClaudiaBryozoa
Profi
Profi
Beiträge: 1381
Registriert: 21 Mär 2007 15:55
Wohnort: Kufstein; Wien; Maldives

Re: Wo kann man Biologie studieren mit viel Praxis?

Beitrag von ClaudiaBryozoa » 01 Mär 2010 09:42

Dr. Robert Hofrichter hat geschrieben:
ClaudiaBryozoa hat geschrieben: ein Fan von der Uni Wien (das Dahab-Praktikum wird dieses Jahr übrigens wieder angeboten, Robert! :) ).
Das freut mich!!! :) So können zumindest auch andere Studenten meine Bücher und Mikroskope nutzen, die ich den treuen Freunden in Dahab gesponsort habe ... :wink:
hm, ja :? da war ja noch was Andres... das ist wirklich sehr ärgerlich, das Ganze. Hier ist wohl der einzige schwache Trost, das damit wenigstens noch Studenten ausgebildet werden...
Briefly, learning, one with nature. Memories swim ever gently. - Peter Sale

No sharks swim backwards. - Douglas Seifert

kakumak
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 21 Feb 2010 14:40

Re: Wo kann man Biologie studieren mit viel Praxis?

Beitrag von kakumak » 12 Mär 2010 12:28

Hallo ihr Beiden! Danke sehr für eure Hilfe!

Ja Wien hat da anscheinend doch tolle Angebote, aber leider komm ich da ja sicher nicht rein wenn ich in Graz studiere.
Ich glaube es hilft nichts, ich werde dabei bleiben und in Graz das Bakk. fertig machen.

Wisst ihr denn was man konkret noch mit ,Wildtierökologie und Wildtiermanagement` machen kann wenn man fertig ist außer zwischen den Interessen von z.B. Jägern und Förstern zu vermitteln?

Und wisst ihr ob/was man damit im Ausland arbeiten kann?

Und was ist denn der Unterschied beim Arbeiten wenn man ,Wildtierökologie und Wildtiermanagement` oder ,wildlife biology`im englischsprachigen Ausland studiert hat?

Und welche Arbeitsbereiche hat man denn wenn man ,wildlife biology`studiert hat im Vergleich zum Zoologie-Studium?

Ich weiß ich hab sehr viele Fragen,
ich hoffe ich könnt mir ein wenig weiterhelfen,
vielen Dank!!!

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5606
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: Wo kann man Biologie studieren mit viel Praxis?

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 14 Mär 2010 12:38

kakumak hat geschrieben:Wisst ihr denn was man konkret noch mit ,Wildtierökologie und Wildtiermanagement` machen kann wenn man fertig ist außer zwischen den Interessen von z.B. Jägern und Förstern zu vermitteln?
Mein lieber Freund Gerald Blaich könnte Dir vielleicht die eine oder andere Frage beantworten ... auch über Skype zu erreichen. Lebt in Zwettl...
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Antworten

Zurück zu „Biologie, Meeresbiologie, Kurse“