Feldstation Krk: Oft gestellte Fragen

Alles rund um die biologische Feldstation auf der Insel Krk, Seminare, Tauchkurse, Schulkurse, Best of Krk

Moderatoren: Barna, A-Team

Antworten
Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5607
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Feldstation Krk: Oft gestellte Fragen

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 23 Feb 2008 12:09

Feldstation Krk: Oft gestellte Fragen


Informieren Sie sich über unser neues, informatives Skript über die Nordadria - ein Muss für jeden Mittelmeerliebhaber!
:arrow: https://mare-mundi.org/forum/viewtopic.php?t=5891

Bild

Bild

Bild


Sie können sich kein genaueres Bild machen, was man bei unseren Exkursen in die Unterwasserwelt erleben und erfahren kann?
:arrow: Programm-Vorschlag Meeresbiologie, 2, 3 oder 4 Tage, für Schulen / Schülergruppen https://mare-mundi.org/forum/viewtopic.php?t=3997
:arrow: Programm-Vorschlag Meeresbiologie, 2, 3 oder 4 Tage, für Universitäten/ Studentengruppen https://mare-mundi.org/forum/viewtopic.php?t=3998
:arrow: Programm-Vorschlag Meeresbiologie, 2, 3 oder 4 Tage, für Taucher / Tauchclubs https://mare-mundi.org/forum/viewtopic.php?t=3999

Wie oft wird getaucht?
Die Programme enthalten jeweils eine bestimmte Anzahl von Tauchgängen, die bereits im Preis enthalten sind (oder bei Nichttauchern Schnorchelgängen; Die Anzahl der Tauchgänge ist in der jeweiligen Ausschreibung bei den Leistungen angegeben). In der Regel finden zwei Tauchgänge täglich statt, damit noch genug Zeit für die Seminare und die Auswertung des Gesehenen und Erlebten bleibt. Erst diese Auswertung bringt den erwünschten didaktischen Nutzen. Selbstverständlich kann aber jeder Taucher jederzeit zusätzliche Tauchgänge nach seinen Wünschen machen, etwa early morning dives oder Nachttauchgänge.

Fotografieren die Teilnehmer selbst (weil hier etwas von Auswertung der digitalen Fotos steht)?
Jeder Teilnehmer, der eine kleine digitale Kamera mit Gehäuse besitzt, soll diese zu den Veranstaltungen mitnehmen (sie kosten heute nicht mehr so viel und die meisten Taucher haben den Wunsch eigene Erinnerungen auf Bildern festzuhalten). Manchmal gelingen damit sehr schöne Bilder und es ist bei Fotos ein ganz besonderes Gefühl, wenn man sie selbst geschossen hat. Der didaktische Nutze ist wohl viel grösser, weil man sich diese Bilder besser merkt. An den Abenden werden die (brauchbaren, besten) Bilder gemeinsam angeschaut und die Kursleiter bestimmen alles, was auf diesen Fotos zu sehen ist. Dabei geht es nicht nur um die Fotos an sich, sondern um eine wichtige didaktische Hilfe beim Lernen. Jene Tiere und Pflanzen der Meere, die man auf den eigenen Fotos sieht und die man gern anderen zeigt, wird man sich wahrscheinlich eher merken, als wenn man nur fremde Fotos in einem Vortrag sieht. Wenn man die Datei auch gleich richtig benennt, bleibt das Wissen erhalten und kann jederzeit aufgefrischt werden.

Was heisst "PP"-Vortrag? Und kann man sich aus den vielen Themen ein paar aussuchen? Wie einigt sich eine Gruppe darüber?
Damit ist ein Power-Point Vortrag gemeint, also ein Multimedia-Vortrag mit Bildern, Texten und zum Teil auch Filmsequenzen. Jede Gruppe kann sich Spezialthemen wünschen und aussuchen. Das kann bereits vor der Veranstaltung über Email oder telefonisch geklärt werden, oder vor Ort, wenn die Mehrheit bestimmte Themenschwerpunkte wünscht. In der Regel sind die Interessen der meisten Seminarteilnehmer ähnlich - das zeigt unsere Erfahrung: Die meisten Menschen wollen mehr über Fische erfahren, über Haie, über Delfine, auch über Wirbellose wie Nacktschnecken, eher wenige über Algen ... Dennoch ist es für uns wichtig, dass unsere Kursteilnehmer mit einem möglichst breit gefächerten Wissen nach Hause gehen und ihr Verständnis des Meeres wesentlich vertiefen - nicht nur in Bezug auf die Lieblingstiere wie Haie und Delfine.

Wieviele Teilnehmer nehmen mindestens bzw. maximal an einem Seminar teil?

Bei Schulklassen sind die Gruppen grösser (in der Regel um 25), bei allen anderen Seminaren hängt die Teilnehmerzahl von der Gruppe ab. Wenn sich Tauchclubs, Vereine oder sonstige Gruppen anmelden, können wir auch Kleingruppen ab 6 oder 8 Personen Seminare anbieten. Die meisten regulären Kurse / Seminare haben zwischen 12 und 20 Teilnehmer.

Was beinhaltet das Seminar "Best of Krk"?
Best of Krk ist ein Paket, das sich nicht unbedingt oder nicht speziell an Studenten richtet, auch nicht an jene Taucher, die immer die billigsten Schnäppchen suchen. Wie der Name schon verrät, bei dieser Veranstaltung geht es uns darum, unseren Gästen das Beste und Schönste der Insel, des Meeres, der Natur, der Kultur und der Geschichte zu zeigen - verbunden mit dem Besten an Kulinarischem, an Musik und an mediterranem Lebensgefühl ... Wir wollen nicht das Günstigste, sondern das Beste für den Gast bieten. An dieser Reise können Taucher und Nichttaucher teilnehmen. Die Gäste wohnen in einer wunderbaren Villa und werden vom ersten bis zum letzten Tag verwöhnt. Spannende Ausflüge, Bootsausflüge und Wanderungen ergänzen das Programm, wir besuchen die letzten Weisskopfgeier-Kolonien der Nordadria genauso wie alte Kirchen aus dem 4. Jahrhundert und abends informieren wir uns in spannenden Vorträgen über die Natur, Kultur und Geschichte der Insel, der Kvarner Bucht und der Nordadria. Die Reise kostet 798,- EUR ohne Anreise (diese erfolgt in der Regel privat mit PKW). Ausführliche Informationen unter https://mare-mundi.org/forum/viewtopic.php?t=2405.

Inwiefern unterscheiden sich die Seminare für Studenten bzw. schon zertifizierte Taucher und Instruktoren?
Es ist uns wichtig, dass wir das Niveau und die Sprache den Teilnehmern anpassen. Für Studenten der Biologie machen wir die Kurse auf akademisch-universitärem Niveau, denn die mare-mundi-Kurse und Seminare sollen ihnen einen Nutzen für ihr Studium bringen. Das bedeutet, dass man mit den richtigen Fachausdrücken arbeitet, die wissenschaftlichen Namen der Arten und systematischen Verwandtschaftsgruppen verwendet und auch schwere Themen der Ozeanographie, der Anatomie der Meeresorganismen und / oder der biologischen Systematik behandelt. Bei allen anderen Gruppen wird streng darauf geachtet, dass die Sprache und das Niveau die Nichtbiologen nicht überfordern, dass sie Spass an der Schulung haben und dass sie mit möglichst viel Wissen und Begeisterung für die Wunder des Meeres nach Hause fahren. Bei bereits zertifizierten Tauchern geht man davon aus, dass sie bereits gewisse Kenntnisse der Unterwasserwelt haben und viele Organismen zumindest dem Aussehen nach kennen. Bei Instruktoren / Tauchlehren soll das Niveau entsprechend hoch sein, da ein bestmögliches Verständnis der Unterwasserwelt, der Organismen und ihrer Lebensweise, der Ökologie, des Bedrohungspotenzial durch Umweltzerstörung und der Notwendigkeit des Naturschutzes substanzielle Bestandteile der Tauchlehrer-Arbeit sind. Instruktoren können in ihrem Berufsalltag sehr stark von diesem Wissen profitieren, da sie ihre Schüler mit spannenden und zuverlässigen Informationen besser schulen und unterhalten können.

Bild

Schule am Meer, http://www.schule-am-meer.eu/ , Krk, Dr. Robert Hofrichter, mare-mundi, http://www.mare-mundi.eu , Adria, Mittelmeer, Glavotok, Punat, Das Mittelmeer, NAWI, Meeresschule, Schulexkursionen ans Meer, Schul-Exkursionen ans Meer, Projekttage Meeresbiologie, Projektwoche Meeresbiologie, Projekttage am Meer, Projektwoche am Meer, Projekttage an der Adria, Projektwoche an der Adria, Projekttage auf Krk, Projektwoche auf Krk, Meeresbiologische Station Krk, Meeresbiologische Exkursion Krk, Meeresbiologische Exkursion für Schulen, Biostation Krk, Feldstation Krk, Biostation mare-mundi, Feldstation mare-mundi, Abschlussfahrten ans Meer, Abschlussfahrten ans Mittelmeer, Abschlussfahrten an die Adria, Abschlussfahrten nach Krk, Studienfahrten ans Meer, Studienfahrten ans Mittelmeer, Studienfahrten an die Adria, Studienfahrten nach Krk, Klassenfahrten ans Meer, Klassenfahrten ans Mittelmeer, Klassenfahrten an die Adria, Klassenfahrten nach Krk, Schulprojektwochen am Meer, Schulprojektwochen am Mittelmeer, Schulprojektwochen an die Adria, Schulprojektwochen auf Krk, Exkursionen ans Meer, Exkursionen ans Mittelmeer, Exkursionen an die Adria, Exkursionen nach Krk, Meeresbiologie, Marine Biologie, Mittelmeerexkursionen, Mittelmeerexkursionen mit mare-mundi, Adriaexkursionen, Krk-Exkursionen, Lehrerfortbildung, Mittelmeerausflug mit mare-mundi, Mittelmeer-Ausflug mit mare-mundi, Mittelmeer- Expedition, Mittelmeer-Fahrt für Schulen, Mittelmeerfahrt für Schulen, Mittelmeer-Lehrausflug, Lehrausflug ans Meer, Lehrausflug ans Mittelmeer, Ausflug für Schulen nach Krk, Ausflug für Schulen an die Adria, Entdeckungsreise für Schulen, Entdeckungsreise ans Mittelmeer, Entdeckungsfahrten für Schulen, Entdeckungsfahrten ans Mittelmeer, Entdeckungsfahrten an der Adria, mare-mundi.eu, Verein zur Förderung der wissenschaftlichen Erforschung des Meeres, Mittelmeerprojekt, Meeresbiologie, Meeresforschung, Mittelmeer-Forschung, The Mediterranean, Mediterran, Feldstation, Krk, Insel Krk, meeresbiologische Feldstation Krk, Leistungskurs Biologie, Leistungskurs Meeresbiologie, Tauchen und Meeresbiologie Krk, Schulklassen, marine conservation, marine protection, marine research, education, Biologie, Naturschutz, Volontariat, Meeresschutz, biology, marine biology, mare-mundi Projekte, Mediterranean Sea, Mediterran, Dr. Helmut Pechlaner, Wir bauen Das Mittelmeer! Schulkurse Meeresbiologie, Gesellschaft für Meeresschutz, ://www.fnz.at/fnz/index.php , Dokument einer bedrohten Vielfalt, Europäisches Mittelmeer, Das Europäische Mittelmeer, Standardwerk, Bausteinprojekt für das Mittelmeer, bedrohte Arten des Mittelmeeres, Modalitäten zum Erwerb eines Bausteins, interaktives mare-mundi-Mittelmeer, http://www.mare-mundi.eu/bauemitammittelmeer, Mittelmeer-Baustein, Bausteinträger, Mittelmeer-Projektteam, Projektleiter, Herausgeber von Das Mittelmeer, marine conservation, marine protection, marine research, education, Exkursionen, Tauchen, Dahab, El Quseir, Schnorcheln, Tauchreise, Schnorchelreise, Biologie, Meeresbiologie, birding, Naturreisen, Seminare, Kurse, Meeresbio-Seminare, Schulen, Schüler, Universitäten, Studenten, Naturfreunde, Expeditionen, Vogelbeobachtungen, Schiffsreise, Ornithologie, Christian von Mach, Naturschutz, Meeresschutz, Vogelparadies, Seychellen, Malediven, Papua, Rotes Meer, Red Sea, Indischer Ozean, Indian Ocean, Seychelles, nature, nature trips, expeditions, diving, biology, marine biology, marine science, RSEC, Red Sea Environmental Centre, fnz, forum natur & zukunft, Fotografie, Naturfotografie, Fotoreisen, Bioreisen, günstig Reisen, Unterwasserfotografie, underwater-photography, whalewatching, Haie und Rochen. Haie, Kurse und Seminare über Haie, Walbeobachtungen, Delfin- und Walexkursion, Forschung, Ausbildung, Nachhaltigkeit
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Antworten

Zurück zu „Krk - mare-mundi-Feldstation, Meeresbiologie für Schulen“