Israel for friends - Exkursion April 2015 mit Robert Hof.

meer wissen erleben: Vorfreude ist die größte Freude, Ankündigungen, Erlebnisse und Beobachtungen von Reisen mit anderen teilen …

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5601
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Israel for friends - Exkursion April 2015 mit Robert Hof.

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 22 Okt 2014 08:28

Der Termin wurde wegen der politischen Situation, der Unsicherheit vieler Teilnehmer und der ungünstigen Stimmung im Sommer 2014 auf den April 2015 verschoben.

:arrow: "Israel for friends" - Der neue Termin ist 16. April bis 28. April 2015!
Noch sind Plätze für diese eizigartige Exkursion zu haben!



Die Reiseroute für "Israel for friends"
Israel - April 2015 - 12 Tage Exkursion des Spezialveranstalters SK Tours unter Führung von Robert Hofrichter - Natur-Kultur-Geschichte


:arrow: mare-mundi, Verein zum Schutz des Mittelmeeres, und Dr. Robert Hofrichter sind weder Vermittler noch Veranstalter dieser Veranstaltung. Der reiserechtliche Veranstalter ist der Spezialveranstalter für Israel http://www.sktours.net/. Die hier dargestellten Infomationen dienen nur zur ersten Orientierung und zum Schmökern und stellen keine Vertragsgrundlage für eine Reisebuchung dar. Reiserechtlich verbindliche Informationen finden Sie nur beim erwähnten Veranstalter.

Bild

Bild

:arrow: Termin: Donnerstag, 16. April 2015 (Flug in den Abendstunden, eine Nacht im Hotel) bis Dienstag, 28. April 2015
:arrow: vorläufiger Preis, geringfügige Änderung noch möglich und abhängig von der Anzahl der Teilnehmer: ca. 1.680,- EUR (mit DZ, HP, ohne Flug)
:arrow: Infos und Anmeldungen: ab sofort und möglichst bald, da Flüge gebucht und die Unterkünfte so bald wie möglich reserviert werden müssen. exkursion-hofrichter@aon.at
:arrow: Reiseleitung: Dr. Robert Hofrichter, Salzburg
:arrow: reiserechtlicher Veranstalter: Spezialveranstalter in Israel http://www.sktours.net/
:arrow: Charakter der Reise: Die Schwerpunkte liegen auf naturkundlichen und kulturhistorischen (bzw. auch allgemein historischen und religionshistorischen) Aspekten. Es ist jedoch keine konfessionelle "Pilgerreise" ins Heilige Land. Ca. 30 Teilnehmer sollten zusammenkommen, wir sind mit einem großen Bus unterwegs und sehen die meisten Höhepunkte des Heiligen Landes. Die Exkursion erfordert keine besondere Kondition.
:arrow: Flüge nach Tel Aviv: Muss jeder Teilnehmer für sich organisieren (Internet, eigenes Reisebüro), unser Partnerreisebüro Lippelt in Berlin kann ebenfalls die Flüge organisieren. INFO@REISESTUDIO-LIPPELT.DE. Die Flüge sollten baldmöglichst reserviert werden.

Bild
Dein Reiseleiter bei dieser Exkursion (zusätzlich zum örtlichen Reiseleiter) ist Robert Hofrichter aus Salzburg. Er ist zwar hauptberuflich Biologe, beschäftigt sich jedoch seit seiner Jugend intensiv mit der Geschichte der Mittelmeerregion, des Heiligen Landes und der Bibel.

Naturkundlich-kulturgeschichtliche Exkursion Israel (geringfügige Änderungen des Reiseverlaufs sind möglich)

Vorläufiges Programm der naturkundlich-kulturgeschichtlichen Exkursion Israel, geringfügige Änderungen und Anpassungen des Ablaufs sind möglich

Donnerstag, 16. – Dienstag, 28. April 2015
reiserechtlicher Veranstalter: Spezialveranstalter in Israel http://www.sktours.net/
Die Geschichten während der Reise erzählt: Robert Hofrichter

:arrow: 1.Tag
Anreise, Abholung in Tel Aviv durch die deutschsprachige Reiseleitung und Transfer nach Jerusalem. Je nach Zeitrahmen noch Besuch an der Westmauer...

:arrow: 2.Tag
„Von hinten durch die Brust ins Auge“ – Wege um und durch die Altstadt von Jerusalem: die judäo-christlichen Traditionsorte auf dem Zionsberg mit Grab von König David, Dormitio Abtei und Ort der Entschlafung Mariä, Abendmahlssaal. Entlang der türkischen Altstadtmauer und durch das „Misttor“ bis zur Westmauer. Wieder außerhalb der Altstadt Blick auf die Davidsstadt/Silwan, weiter über den muslimischen Friedhof und entlang des Kidron Tales bis zum Löwentor und Einstieg in die Via Dolorasa – Weg bis zur Grabes- und Auferstehungskirche.
Der weitere Tag ohne Programm zur eigenen Stadterkundung – Einkäufe, Teetrinken, Wasserpfeife und eine Visite auf die Dächer der Altstadt...

:arrow: 3.Tag
Vormittags : Über den Regierungsberg zum Gedenkberg und Besuch der Shoah-Gedenkstätte Yad Vashem. Besuch der Außenanlagen mit dem Gedenkzelt, der Kindergedächnisstätte und dem Tal der Gemeinden. Anschließend eigene Zeit für einen Besuch des Museums.
Mittags Fahrt zu der Palastfestung von Herodes dem Großen, dem Herodion (abhängig von Tageszeit). Anschließend Besuch der Geburtskirche und freie Zeit in der Altstadt von Bethlehem.
Zum späteren Nachmittag Rückkehr nach Jerusalem und Möglichkeit für Teilnahme an einem Synagogengottesdienst – in einer Synagoge oder an der Westmauer.

:arrow: 4.Tag
Exkursion zum Toten Meer: Fahrt durch die judäische Wüste und entlang dem Westufer des Toten Meeres bis nach Massada. Besuch der Anlage der Felsenfestung. Abstieg mit der Drahtseilbahn oder zu Fuß auf dem Schlangenpfad. Anschließend leichte Wanderung in der Wüstenoase Ein Gedi (ca.1 ½ Std.) und Möglichkeit für eine Badepause im Toten Meer.
Nachmittags Fahrt nach Jericho und durch den Jordangraben und bis zum See Genezareth.
Übernachtung: Kibbutz Gästehaus Ashdot Yaakov

:arrow: 5.Tag
Die Heiligen Stätten am See Genezareth: Besuch des Seligpreisungsberges. Leichter Fußweg herunter und bis nach Tabgha, Traditionsort für die Vermehrung von Broten und Fischen. Anschließend Begehung von Kapernaum, den „Headquarters“ der jungen Gemeinde um Jesus...
Für den Nachmittag besteht die Möglichkeit für eine Wanderung von Kibbuz Lavi zu den Hörnern von Hittin (Untergang des katholischen Kreuzfahrerreiches 1187) oder freie Zeit an der Uferpromenade von Tiberias.
Übernachtung: Kibbutz Gästehaus Ashdot Yaakov

:arrow: 6.Tag
Exkursion an die Mittelmeerküste: Fahrt nach Nahariya und Begegnung mit den dort eigenen Sanddünen und Felsformationen. Besuch von Rosh HaNikra mit seinen Kalksteinhöhlen an der libanesischen Grenze.
In den Nachmittagsstunden Besuche in Akko – die türkische Altstadt, dann die Kreuzfahrerstadt und Templertunnel, Säulenkarawanserei. Freie Zeit und Ausklingen des Tages in den Kaffeehäusern von Alt-Akko...
Übernachtung: Kibbutz Gästehaus Ashdot Yaakov

:arrow: 7.Tag
Exkursion in den Norden des Landes: Durch den „Finger von Galiläa und bis zu der „Agaman“ Vogelbeobachtungsstation bei dem Hule-See. Anschließend durch die Entwicklungsstadt Kriyat Shmone und bis zum Tel Dan Nationalpark am Fuß des Hermon-Gebirges: Wege durch die alte israelitische Stadt Dan und entlang des Dan-Flußes (größter Teilfluß des Jordan).
Die weitere Fahrt geht hinauf auf die Golan-Höhen und auf den Bental-Berg: wechselseitige Bedrohungsszenarien zwischen Israel und Syrien...
Übernachtung: Kibbutz Gästehaus Ashdot Yaakov

:arrow: 8.Tag
Fahrt durch den Jordangraben und zum Toten Meer bis nach Massada. Aufstieg mit der Drahtseilbahn und Besuch der Felsenfestung. Abstieg zu
Fuß über den „Schlangenweg“ oder Abfahrt mit der Drahtseilbahn. Möglichkeit für Mittags- und Badepause am Toten Meer.
Weiter entlang des Südufers des Toten Meeres und durch die Negevwüste bis zu Kibbutz-Gästehaus Tzeelim.
Unter der Negev-Wüste befinden sich in großer Tiefe viele Milliarden Qubikmeter Wasser. Abends besteht hier die Möglichkeit für ein Baden in den „fossilen Wassern“ (Thermalbad) des Kibbutzes.
Übernachtung: Kibbutz Tzeelim

:arrow: 9.Tag
Auf den Spuren der Nabatäer: Mit einem Wüstenfahrzeug durch die Zinn-Wüste – verborgene Wasserstellen der Nabatäer, Fauna & Flora der Zinn-Wüste... Besuch der Nabatäerstadt Avdat (Akropolis) und leichte Wanderung zur Avdat-Quelle.
Möglichkeit für Besuch des Thermalbades...
Übernachtung: Kibbutz Tzeelim

:arrow: 10.Tag
Fahrt durch den nördlichen Negev und durch die südliche „Shfela“ bis zu dem Nationalpark Beit Guvrin: Besuch der berühmten „Glockenhöhlen“ und leichter Fußweg bis zu dem „Tel“ (Grabungshügel) von Maresha. Blick von der Spitze des Tel auf die Küstenebene und den Verlauf der antiken „Via Maris“ und Wege durch die unterirdischen Höhlensysteme...
Weiterfahrt bis nach Tel Aviv/Yaffo.
Übernachtung: Seanet-Hotel, Tel Aviv

:arrow: 11.Tag
Wege durch Alt-Yaffo (Künsterviertel, Haus Simon der Gerber), Fußweg entlang der Uferpromenade zum Rothschild-Boulevard und Ansichten zur Bauhaus-Architektur.
Anschließend freie Zeit in Tel Aviv – la mere, la plage...
Ausklang der Reise
Übernachtung: Seanet-Hotel, Tel Aviv

:arrow: 12.Tag
freie Zeit in Tel Aviv und Heimreise


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

:arrow: Übersicht der Unterkünfte:

8-11.10.14 3n. NEVE ILAN HOTEL, Neve Ilan
http://www.c-hotels.co.il/en/?cat=20

11-15.10.14 4n. Ashdot Yaakov Guesthouse, Kibbutz Ashdot Yaakov, Jordan Valley
http://www.nehara.co.il/66425/English-1

15-17.10.14 2n. Ze’elim Kibbutz Guesthouse, M.P. Negev
Zeelim Guest House

17-19.10.14 2n. SEA NET HOTEL, 6 Nes-Tziona St., Tel-Aviv
http://www.seanethotel.com/default.aspx?s=102
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Antworten

Zurück zu „Reisefieber & Reiseberichte (Vorfreuden und Erinnerungen an schöne Naturreisen)“