nun fix: mare-mundi Aldabra Tauch-Expedition Sommer 2013

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5606
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

nun fix: mare-mundi Aldabra Tauch-Expedition Sommer 2013

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 22 Apr 2011 09:17

mare-mundi Aldabra Tauch-Expedition im Sommer 2013

Bild

Schiffs-Tour mit Expeditionscharakter - zum grössten Atoll der Welt!

Zu Beginn des Jahres 2012 hat sich bereits ein Grundstock von etwa 18 Interessenten angesammelt! Das bedeutete: die Tour wird sicher stattfinden! Wir suchen noch die günstigste und optimalste Lösung für die Anreise nach Assumpion und berücksichtigen dabei neben den Inneren Seychellen sowohl Madagaskar als auch Tansania und die Komoren. Interessenten müssen sich bereits jetzt anmelden. Es ist kein Zufall, dass es nicht so viele Möglichkeiten gibt auf diese Inseln zu gelangen, sie liegen absolut abgelegen und sind außerdem streng geschützt. Dennoch sollen spätestens bis März 2012 der Termin und auch der Preis stehen. Für die Interessenten ist es wichtig zu wissen, dass es sich bei dieser Exkursion nicht um eine erholsame Urlaubsreise wie jede andere handelt, sondern um eine Reise mit Expeditionscharakter, die zeitweise abenteuerlich und anstrengend werden kann. Sollten wir über Tansania anreisen, würden wir als Option eine Woche Afrika & Nationalparks & Safari anhängen.

:arrow: Alle Exkursionen von mare-mundi dienen auch dazu Recherchen über Umweltfragen anzustellen, biologische Daten zu sammeln sowie Foto- und Videomaterial für Medienprojekte und Aufklärung zu erstellen. Auch in diesem Fall werden wir die Tour entsprechend fotografisch und filmisch begleiten.

Bild

Traumhafte, endlose Korallenriffe, schneeweiße, menschenleere Strände, unwirtliche, zerklüftete Kalkstein-Landschaften mit karger Vegetation, Sümpfe, rund herum der schier endlose Indische Ozean, der den blauen Himmel berührt, die türkisfarbene Lagune, große Ansammlungen von Riesenschildkröten, Kolonien von Seevögeln, unter Wasser ein kaum berührtes Paradies: Seit vielen Jahren erreichen mare-mundi Anfragen in Bezug auf eine mögliche Expedition nach Aldabra. Doch wegen dem hohen Preis und den zahlreichen Schwierigkeiten, die mit der Organisation einer solchen Expedition in ein derart abgeschiedenes Gebiet verbunden sind, wurde die Verwirklichung dieser Idee immer wieder nach hinten ausgeschoben. Aldabra - von Sir David Attenborough als Weltwunder bezeichnet - liegt preislich mindestens in der Kategorie von Galapagos oder noch höher, ist aber noch schwerer zu erreichen - ist also etwas Ausgefallenes und Exklusives. Nur wenige Menschen haben die Möglichkeit, dieses weltweit einzigartige Atoll und UNESCO-Weltnaturerbe zu sehen und zu erleben.

Bild
Wo genau liegt Aldabra? Im Indischen Ozean in der Nähe der Afrikanischen Küste, 1150 km südwestlich von Mahé, der Hauptinsel der Seychellen, und 420 km nordwestlich von Madagaskar. :arrow: http://de.wikipedia.org/wiki/Aldabra

Aldabra - das ist reinste Wildnis, nur mit und auf einem Schiff zu erreichen. Viele der reiferen Semestern unter uns Tauchern und Naturfreunden haben bereits vor Jahrzehnten von Aldabra geträumt - z. B. inspiriert durch die Bücher und Filme von Jacques Cousteau. Aldabra ist das größte Atoll des Indischen Ozeans (möglicherweise der Welt, dazu gibt es manchmal unterschiedliche Angaben) und gehört politisch zu den Seychellen, als Teil der Aldabra-Gruppe und damit der (nicht granitischen) Outer Islands. 1982 wurde Aldabra von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Berühmt sind vor allem die Aldabra-Riesenschildkröten (Dipsochelys dussumieri), die wir auch von den granitischen (Inneren) Seychellen her kennen.

Bild

Auf dem Aldabra-Atoll wurden knapp 100 Vogelarten registriert. Neben den unzähligen Seevögeln leben hier 13 Landvogelarten wie die Weißkehlralle (Dryolimnas cuvieri aldabranus), der Malegassen-Nektarvogel (Cinnyris sovimanga), der endemische Aldabra-Drongo (Dicrurus aldabranus) und der Seychellenweber (Foudia sechellarum). Aldabra ist bis auf wenige Menschen, die zum Schutze des Atolls dort leben, unbewohnt.

Tauchen an Aldabra's terassenähnlichen Steilwänden ist dramatisch schön. Die braunen Gorgonien-Fächerkorallen erstrecken sich bis grosse Tiefen, während das Riffdach mit Spalten und Höhlen durchsetzt ist. Das Tauch-Highlight dieses Atolls ist das einmalige Drifttauchen durch die Kanäle hinein zu Aldabra's gewaltiger Lagune: zusammen mit Schulen von Snappers, Doktorfischen, Haien und Stachelrochen treibt der Taucher mit bis zu sechs Knoten mühelos in die Lagune. Ein einzigartiges Erlebnis!

Soviel steht heute, im Januar 2012, fest:
:arrow: Termin: wahrscheinlich Sommer 2013 (wir suchen noch den idealsten Zeitpunkt)
:arrow: Preis: bei maximal 7.000,- EUR (wir versuchen noch günstigere Möglichkeiten zu finden). Der Preis beinhaltet den Flug nach Mahé (falls wir über Mahé fliegen), alle Gebühren, Inlandsflüge von/nach Mahé, die Fahrt an Bord des Schiffes, Vollpension, Schnorchel- und Angelausrüstung, Tauchen, die Benutzung der Seekajaks, biologische Führung.
:arrow: Planung, Vorbereitung, Anmeldung: Wir müssen die Planung intensiv vorantreiben, wenn wir die Reise in gut einem Jahr verwirklichen wollen. Das bedeutet, dass die Anmeldungen bereits jetzt erfolgen müssen. Infos office@mare-mundi.eu

----------------------------------------
2012 wird es (je nach Verlauf der Anmeldungen) voraussichtlich 2 Termine für die legendären mare-mundi Seychellen-Exkursionen geben (Innere, granitische Inseln). Für jede Exkursion gilt eine Mindestteilnehmerzahl von 20 Teilnehmern
:arrow: marin-taucherische Schwerpunkte: 31. März bis 14. April 2012 :arrow: https://mare-mundi.eu/forum/view ... =15&t=5677
:arrow: klassiche Seychellenexkursion von mare-mundi: 20. Oktober bis 3. November 2012. Mit oder ohne Tauchen, für Nichttaucher gut geeignet, mit dem vollen Land- und Bootsausflugsprogramm :arrow: https://mare-mundi.eu/forum/viewtopic.php?t=6262
:arrow: :?: "Lehrertermin" 2012 knapp vor Schulbeginn: 25. August bis 8. September: Wird aller Voraussicht nach 2012 nicht stattfinden, außer es meldet sich eine Gruppe von mindestens 20 Teilnehmern geschlossen an. Das Wetter ist in dieser Zeit manchmal nicht ganz ideal und unsicher, es kann viel Wind und dadurch unruhige See geben, regelmäßig Regen (so war es z. B. 2011)
:arrow: Programm-Übersicht und wichtige Hinweise für die Exkursionen 2012: https://mare-mundi.eu/forum/view ... 727#p11727
----------------



Bild

Bild Bild

http://www.mare-mundi.eu , http://www.redsea-ec.org

Aldabra, Schiffsexpedition, UNESCO-Weltnaturerbe, mare-mundi, Verein, Förderung des Meeresschutzes, Mittelmeerschutz, Umweltbildung, Dr. Robert Hofrichter, Krk, Best of Krk, Kroatien, Tourismus, Öko-Tourismus, Ökotourismus, Adria, Punat, Studienfahrten, Klassenfahrten, Quarner Bucht, Plavnik, Cres, Losinj, magic dive, Tauchausbildung, Tauchkurs, Glavotok, Feldstation, Jugendgruppen, Schülergruppen, Praktikum, Praktika, Volonariat, Volontariate, Volontär, Geologie, Geographie, meeresbiologische Station, marine Biologie, Marinbiologie, Meereskurs, meer wissen erleben, Umweltschutz, Mediterran, Lehrerfortbildung, Meereswissenschaften, Schulprojektwochen, Schülerprojektwochen, Fauna und Flora des Mittelmeeres, Das Mittelmeer, Ozean, Ökologie, Bio-Praktikum, Biologie-Praktikum, mediterrane, Bedrohte Paradiese, WDR, Schulkurse, Schülerkurse, Meeresschule, marine conservation, marine protection, marine research, education, Exkursionen, Unterwasserexkursionen, Tauchen, Taucherparadies, Tauchexkursion, Dahab, Institut, Schnorcheln, Tauchreise, Schnorchelreise, Biologie, Meeresbiologie, Litoral, Supralitoral, birding, Naturreisen, Seminare, Kurse, Meeresbiologie-Seminare, Schulen, Schüler, Universitäten, Studenten, Naturfreunde, Expeditionen, Vogelbeobachtungen, Schiffsreise, Ornithologie, Herpetologie, Ichthyologie, reef check, Christian Alter, Naturschutz, Meeresschutz, Vogelparadies, Seychellen, Aldabra, Galapagos, Malediven, Papua, Costa Rica, Französisch Polynesien, Rotes Meer, Red Sea, Indischer Ozean, Indian Ocean, Seychelles, Komodo, AMIRA, nature, nature trips, expeditions, diving, biology, marine biology, marine science, RSEC, Red Sea Environmental Centre, fnz, forum natur & zukunft, Fotografie, Naturfotografie, Fotoreisen, Bioreisen, günstig Reisen, Unterwasserfotografie, underwater-photography, whalewatching, Azoren, Azores, Wale, Delfine, Pottwal, Blauwal, Seiwal, Finnwal, Große Tümmler, Pico, Walbeobachtungen, Delfin- und Walexkursion, Forschung, Ausbildung, Nachhaltigkeit, Mittelmeerschutz, Erwachsenenbildung, Sporttaucher, Naturerleben, Naturerlebnis, Abschlussfahrten, naturkundliche Exkursionen, Vegetationskunde, http://www.mare-mundi.eu, http://www.fnz.at, http://www.redsea-ec.org, http://www.magic-dive.at
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5606
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: "Sondierung" mare-mundi Aldabra Tauch-Expedition Sommer 2013

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 10 Jan 2012 15:56

Dr. Robert Hofrichter hat geschrieben: :arrow: Preis: bei über 7.000,- EUR
Das muss (zum Glück) nicht stimmen. Vielleicht finden wir eine etwas günstigere Lösung. Wir arbeiten daran fieberhaft... 8) Verschiedene Optionen und Anreisemöglichkeiten nach Assumption, wo das Schiff wartet, werden noch geprüft, von allen möglichen Seiten (Madagascar, Mahé, Afrika...). Mehr dann in den kommenden Tagen.

Ein sehr nettes Team von etwa 12 Personen hat sich bereits formiert. Interessenten können sich jederzeit unter office@mare-mundi.eu informieren.
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5606
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: "Sondierung" mare-mundi Aldabra Tauch-Expedition Sommer 2013

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 11 Jan 2012 11:25

Nach der Sondierung gestern stellt sich heraus, dass es noch mehr Interessenten als gedacht sind... Wir haben damit wohl jetzt schon an die 70 % der Plätze belegt. Mehr dann schon bald... 8)
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5606
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: nun fix: mare-mundi Aldabra Tauch-Expedition Sommer 2013

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 10 Feb 2012 10:20

Aldabra-Expedition: Sicherheit westlicher Indischer Ozean: Wie groß ist die Gefahr durch somalische Piraten?

mare-mundi plant für den Sommer 2013 eine Aldabra-Expedition, doch die Sicherheitslage im westlichen Indsichen Ozean soll wegen der somalischen Piraten unüberschaubar sein. Wir suchen daher nach weiteren Informationen und kompetenten Erfahrungsberichten. Für jeden Hinweis wäre ich dankbar! office@mare-mundi.eu
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5606
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: nun fix: mare-mundi Aldabra Tauch-Expedition Sommer 2013

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 20 Mär 2012 18:04

Zum Thema Sicherheit & Aldabra ... 8) , mit dem wir uns zuletzt intensiv beschäftigt haben...

Bild

:arrow: http://www.google.com/hostednews/afp/ar ... fc5c3e.6d1

Overrun by pirate prisoners, Seychelles call for help

By Ella Ide (AFP) – Mar 5, 2012

VICTORIA — As naval forces tighten the noose around Somali pirates in the Indian Ocean, the idyllic Seychelles archipelago has been overrun with convicted brigands and is calling for international support.

The small island state, with its crystal waters and pristine beaches, lies in an area of the Indian Ocean notorious for piracy and the coast guard has been working flat out to protect ships which are coming under attack.

"The Seychelles coast guard by itself cannot make the waters safe, we need to combine forces. If we manage to bring everybody on board I think our fight against piracy will be simpler," coast guard chief Georges Adeline told AFP.

"We really need our international partners to help out," he said.

At a conference on Somalia in London last month, world leaders said they wanted to end the practice of pirates being captured and then released, but the Seychelles have been shouldering the burden of prosecuting and imprisoning them.

"It's such a small state, it's really punching above its weight in the fight on piracy," said Matthew Forbes, the British high commissioner to the Seychelles.

"The UK and other international navies are helping scour the area for pirates, there are also EU, Indian and Nato reconnaissance aircraft which track skiffs down in an area roughly the size of the United States," he said.

Foreign navies which capture pirates then hand them over to the Seychelles for prosecution.

A two-decade war has wrecked Somalia, leaving it without a proper government, and the piracy problem is fuelled by the humanitarian crisis.

Pirates operating from the Horn of Africa nation carried out 237 attacks in 2011, more than half the world total, according to the IMB Piracy Reporting Centre.

Half of the Somali pirates imprisoned in the Seychelles were captured by the Seychelles coast guard.

There are 82 Somali pirates in the tiny Mahe prison, accounting for over 20 percent of the jail's population. Many are gaunt young men in their early twenties and all of them deny being involved in piracy or possessing weapons.

"Me pirate? No no, fisherman! I fish big tuna!" said 50-year-old Somali Ali, who was sentenced to six years for piracy and now spends his days behind bars, or doing hard manual labour and working in the prison's vegetable garden.

The jail opened four years ago to accommodate swelling numbers, prison officer Marie Dathna said as she watched the pirates haul concrete blocks up a mountain path in the sweltering sun to build a new perimeter wall.

The prison's most famous inmate, dubbed Six Toe Joe because he has six toes on each foot, was captured by the British Navy in January along with 13 others who were caught with rocket-propelled grenades on board.

"Many pirates claim to be fishermen, and then ditch their weapons over the side before the coast guard can arrive. But the aircraft overhead take high definition photographs of the weapons so they can be convicted," Forbes said.

"The evidence in each case is pretty overwhelming. What other possible use could they have for aluminium ladders if not to board target ships?" he added.

Britain has seconded prison officers to the Seychelles to provide training and support and British lawyers have been sent over to prosecute cases. The UN is also preparing a prison in Somalia so brigands can serve time back home.

"The Seychelles is currently carrying the burden of imprisoning lots of pirates, but the first lot of convicted Somalis will be transferred to Somalia by the end of the month, to facilities monitored by UN staff," Forbes said.

"It's the first time convicted pirates will be sent to serve their sentence back in Somalia," he said.

The government is also setting up an anti-piracy intelligence centre to be used by Interpol, the United States and other countries to track financiers of piracy, and which will be headed up by Britain's Serious Organised Crime Agency.

The aim is to find out who is supplying boats, engines and weapons to the often impoverished young men filling the Seychelles prison's cells.

"We know that the real culprits are not so much the small fishermen, but those who fund the operations," Seychelles President James Michel's spokeswoman Srdjana Janosevic said.

"The ones in prison get a pittance compared to those in large cities, enjoying the ransom money. We need to find out more about who is funding the piracy to cut the head off the organisation."

Copyright © 2012 AFP
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Antworten

Zurück zu „Redaktionsbüro - aktuelle Termine“