2013: Galapagos statt Aldabra - auch nicht schlecht!

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5607
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

2013: Galapagos statt Aldabra - auch nicht schlecht!

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 16 Mär 2012 10:50

2013: Galapagos statt Aldabra - auch nicht schlecht!

Bild

Mit der geplanten mare-mundi Aldabra-Expedition 2013 sieht es momentan nicht wirklich gut aus: Keiner der Veranstalter oder Bootsbesitzer traut sich wirklich fix zuzusagen. Die Sicherheitslage ist nicht überschaubar, auch die Wirtschaftlichkeit dieser Unternehmungen ist unsicher, denn für eine Gruppe lohnt es sich nicht hinzufahren. Ein Schiff haben wir zwar gefunden, aber das ist unbezahlbar. Ich bleibe dahinter und verfolge die Situation, aber momentan kann ich leider noch kein grünes Licht für die Expedition geben. Momentan sieht es so aus, dass wir abwarten müssen wie sich die Sicherheitslage mit den somalischen Piraten weiter entwickelt.

:arrow: Würdiger Ersatz: Galapagos mit mare-mundi Februar 2013 ! (genauer Termin wird bald bekannt gegeben)
Mit Tauchen und Landausflügen, der Preis wird bei ca. 5.700,- EUR liegen, mehr Infos bald.

:arrow: Für alle, die lange auf Galapagos gewartet haben (unsere letzte Exkursion war 2004) eine große Chance!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

:arrow: Vorläufige Anmeldungen jetzt schon an Petra.Hillinger@mare-mundi.eu.
Eine Anzahlung in Höhe von mindestens 1.000,- EUR wird erforderlich sein um das Schiff zu reservieren.
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5607
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: 2013: Galapagos statt Aldabra - auch nicht schlecht!

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 20 Apr 2012 10:25

Nun stehen bereits die meisten Details für unsere Galapagos-Tour fest! An dieser Stelle möchte ich noch einmal kurz erwähnen, dass wir diese Tour für Februar 2013 als Ersatz für Aldabra planen, denn Aldabra lässt sich derzeit nicht sicher umsetzen (Gefahr der Piraterie).

BildBild

:arrow: Wir haben es geschafft eine gemischte Tour für eine Woche mit dem Schiff zum Tauchen (inklusive Wolf und Darwin) und einer Woche für das Land zusammenzustellen - ein Erfolg in Anbetracht all der Reglementierungen, die es auf Galapagos gibt. Gemischte Schiffstouren mit Landbesuchen, wie wir sie noch 2005 durchgeführt haben (nur auf Schiffen zu wohnen und von ihnen aus die einzelnen Inseln besuchen), sind nicht mehr möglich. Die Preise sind kräftig angestiegen, doch leider lässt sich diese Tour nicht billiger realisieren. Sie wird mit den Flügen an die 6.900,- EUR kosten. Aber die meisten Menschen machen diese Tour (wenn überhaupt) nur einmal im Leben. Wir versuchen in zwei Wochen "Galapagos" zu bieten, mit möglichst vielen (man kann leider nicht "allen") Höhepunkten. Mehr geht unter den heutigen Bedingungen nicht.

BildBild

:arrow: Unser Safarischiff: die Humboldt Explorer

Mit ihrer Länge von 32 Metern bietet die Humboldt Explorer 16 Tauchern ausreichend viel Platz in 8 Doppelkabinen. Diese verfügen neben AC, Ensuite-Bad/Dusche/WC auch über einen eigenen Flatscreen Fernseher. Pro Kabine sind zwei Einzelbetten vorhanden, die sich zu Doppelbetten
zusammenstellen lassen.
Im großen klimatisierten Salon werden 3mal täglich die Mahlzeiten in Buffetform serviert. Eine bequeme Sitzecke lädt zum Entspannen ein.
Das weitläufige aus Teakholz gebaute Sonnendeck ist teilweise beschattet und mit einem Whirlpool und einem Barbecue Grill ausgestattet.
BildBild
BildBild
BildBild

:arrow: 1 Woche an Bord - eine Woche tauchen und schnorcheln

Das großzügig konzipierte Schiff verfügt über eine geräumige Tauchplattform mit separaten Spülbecken für Ausrüstung und Kameras, sowie zwei separate Kameratische mit Ladestationen. Tauchen mit Nitrox ist an Bord gegen Aufpreis möglich !

BildBild
BildBild

:arrow: Technische Daten
Länge: 32,3 m, Breite: 6,5 m
Baujahr: 2010
Geschwindigkeit: 10 Knoten
Generatoren: 110 Volt Generatoren
Beiboote: 2
Kompressoren: 2 Elektrische Bauer Kompressoren mit einer Nitrox Membrananlage Kabinen:
8 Kabinen auf dem Haupt und Unterdeck entweder mit einem Queen Size Bett oder zwei Einzelbetten, eigene Dusche/WC. Klimaanlage
1 Suite gegen Aufpreis
Gäste: 16
Tauchen: DIN / INT Adapter erforderlich

Bild
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5607
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: 2013: Galapagos statt Aldabra - auch nicht schlecht!

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 21 Apr 2012 10:09

Weitere Details Galapagos-Tour Februar 2013

:arrow: Die Galapagos-Inseln liegen rund 1.000 Kilometer von ecuadorianischen Küste entfernt im Pazifik. Der Insel-Archipel besteht aus 13 größeren und 48 kleineren Vulkaninseln. Unsere Reise nach Galapagos ist eine Exkursion auf den Spuren von Charles Darwin. Ein Großteil der Tierarten der Galapagos-Inseln kommt nirgendwo sonst auf der Welt vor.
Von manchen Tiergruppen findet man beinahe auf jeder Insel eine eigene Art oder Unterart. So gibt es derzeit noch elf verschiedene Unterarten der Galapagos-Riesenschildkröten. Allein auf der Insel Isabela leben fünf verschiedene Unterarten, ungefähr 6.000 Tiere. Endemisch sind zum Beispiel auch der Galapagos-Pinguin, Landleguan, Bussard und zahlreiche Vögel. Zur Erkundung der Tier- und Pflanzenwelt unternehmen wir Wanderungen oder Tageskreuzfahrten.

:arrow: Sontag 17.2.2013: Ankunft in Quito
Heute treffen sich die Reiseteilnehmer im Hotel Casino Plaza Best Western in Quito. Danach findet ein kurzes Briefing mit dem Guide statt, der den folgenden Tag für Sie arrangiert.
:arrow: Montag 18.2.2013 : Weiterflug nach Galapagos
Weiterflug nach Galapagos San Christobal. Transfer zur Queen of Galapagos. Beginn der Kreuzfahrt zur Islas Lobos. Nach dem Transfer zum Schiff und dem check in legen wir ab und fahren zum check Dive. Auf dem Weg gibt es das Sicherheitsbriefing und Ausgabe des Bleis.
:arrow: Dienstag 19.2.2013 Bartoleme
2 Tauchgänge am Morgen. Danach geht die Fajhrt zu den Nordinseln.
:arrow: Mittwoch 20.2.2013: Wolf Island
3 Tauchgänge sind geplant.
:arrow: Donnerstag 21.2.2013: Wolf Island
3 Tauchgänge sind geplant.
:arrow: Freitag 22.2.2013: Darwin Island
3 Tauchgänge sind geplant.
:arrow: Samstag 23.2.2013: Darwin Island
3 Tauchgänge sind geplant.
:arrow: Sontag 24.2.2013: Cousin’s Rock
2 Tauchgänge am Morgen. Danach fahren wir nach Porto Ayora um die Darwin Station zu besuchen.
:arrow: Montag 25.2.2013: Faszination Riesenschildkröten
Nach dem Frühstück verlassen wir die Humbold Explorer und checken in unser Zimmer im Ort ein. Danach fahren Sie zu einem fast geheimnisvollen Ort im Hochland. Rund um einen Wassertümpel wollen wir ohne Zeitdruck mit den Riesenschildkröten arbeiten. Manchmal hüllt um diese frühe Zeit ein mystischer Morgennebel die Szenerie in eine unwirkliche Stimmung.
Kurz vor Einbruch der Dunkelheit fahren wir zurück nach Puerto Ayora. Unterkunft in Zimmern / Apartments im Ort. Selbstverpflegung.
:arrow: Dienstag 26.2.2013: Tageskreuzfahrt zur Insel South Plaza
Mit einem exklusiv gechartertem Boot erkunden wir heute die kleine Insel Plaza, die mit einem großen Tierreichtum aufwarten kann. Seelöwen, Meerechsen, Rote Klippenkrabben und viele Seevögel bewachen hier ihre Nester. Hier besteht auch eine gute Chance den
Galapagos-Wanderfalken auf Beuteflug zu erspähen. Auf jeden Fall sollte es Ihnen jedoch gelingen, die fotogenen Rotschnabel Tropikvögel und Blaufußtölpel als Motive festzuhalten. Auch landschaftlich beeindruckt die Insel durch einen kontrastreichen Bewuchs der ersten
Pionierpflanzen wie Moose und Flechten, die in Gelb- und Rottönen zusammen mit großen Opuntien auf den Klippen durchaus eine gewisse Spannung erzeugen. Unterkunft in Zimmern / Apartments im Ort. Selbstverpflegung. Während der Bootstour wird ein Snack gereicht.
:arrow: Mittwoch 27.2.2013: Tageskreuzfahrt zur Insel North Seymour
Von den weltweit 5 Arten von Fregattvögeln sind auf dem Galapagos-Archipel zwei Arten anzutreffen: Pracht- und Bindenfregattvögel. Auf North Seymour haben diese akrobatischen Flugkünstler eine Kolonie und sind im Segelflug immer eine fotografische Herausforderung. Diese Vögel leben von der Beute der Tölpel die sie ihnen abjagen. Die Fregattvögel zwingen die Tölpel im Flug die Beute auszuspeien. Beim herunterfallen fangen die Fregattvögel die Fische akrobatisch auf. Fregattvögel können nicht tauchen und haben sich deshalb auf diese
alternative Nahrungsbeschaffung spezialisiert. Beim Inselrundgang werden Sie sicherlich Kanadareiher, Landleguane, Pelikane oder den einzigen Austernfischer des Archipels, den American Oystercatcher beobachten können, der mit Vorliebe Muscheln und Krabben am Ufer sucht. Schon von weiten hört man das typische Pfeifengezwitscher dieser Tiere.
Unterkunft in Zimmern / Apartments im Ort. Selbstverpflegung.
:arrow: Donnerstag 28.2.2013: Transfer nach Isabella
Heute fahren wir mit der Fähre in knapp drei Stunden nach Isabella. Von den 11 Unterarten der Riesenschildkröten auf Galapagos, bevölkern auf Isabela insgesamt 4 Arten die dortigen Vulkanregionen. Heute werden Sie die Lagunen von Isabella erkunden. Sie bestehen aus einer Mischung vverschiedener Mangrovenarten, Brackwasserlagunen und Trockenwäldern. Diese unterschiedlichen Habitate auf kleinstem Raum sind der Grund für eine sehr artenreiche Vogelwelt. Über Holzstege führt uns der Weg direkt ist Mangrovendickicht und an Brackwasserlagunen vorbei, wo Galapagos-Spiessenten, Teichhühner, Regenbrachvögel, Stelzenläufer und Rosa Flamingos nach Nahrung suchen. Auch an diesem Tag, voll mit purer Naturfotografie, werden Sie entdecken, das alles, was man je über die wenig scheue Tierwelt der Galapagos-Inseln gehört hat wirklich
stimmt! Auch der nahe Strand bietet Stunden an Fotomöglichkeiten. Echsen zu Hunderten die hier auch schwimmend und fressend zufotografieren sind. Übernachtung Hotel ( Ü/F )
:arrow: Freitag 01.3.2013: Vulkan
Ausgestattet mit einem Lunchpaket und ausreichend Trinkwasser begeben wir uns heute ins Inselinnere, wo ein Ritt oder, wenn gewünscht, auch eine Wanderung zum Kraterrand des Vulkans Sierra Negra unternommen wird. Der Vulkan hat eine Höhe von 1.490 m und einen Kraterdurchmesser von ca. 9 Kilometern und ist somit der zweitgrößte Vulkankegel der Welt. Ein Rastplatz mit einer atemberaubenden Aussicht ist genau der richtige Ort für ein Picknick. Danach wird der Ausflug zu Fuß fortgesetzt und nach etwa einer Stunde der noch aktive Vulkan Chico erreicht, der Gas- und Wasserdampffontänen ausstößt. Übernachtung Hotel ( Ü/F ) Wer nicht auf den Berg möchte besucht alternativ die Wall of Tears mit Riesenschildkröten etc.
:arrow: Samstag 02.3.2013 Bootstour & Schnorcheln
Am heutigen Tag ist eine Bootsfahrt zu einer vorgelagerten Insel geplant. Nach der Inselbesichtigung führt ein Weg zu einer kleinen Bucht, in der bei Ebbe ganz viele Weißspitzenriffhaie dösen. Die Insel bietet auch den Meerechsen einen geeigneten Brutplatz, so dass hier die größte Echsen-Kolonie von Isabela beheimatet ist. Beim Schnorcheln beeindrucken die gewaltigen Höhlen und Tunnel des Lavagesteins und viele große Fische wie Schlangenaale, Rochen oder Riffhaie. Auch gewaltige Meeresschildkröten mit einer Panzerlänge von 1,40 Meter grasen hier für gewöhnlich über einem Algenfeld, und lassen sich dabei von Schnorchlern überhaupt nicht stören. Übernachtung Hotel ( Ü/F )
:arrow: Sontag 03.3.2013: Turtle Station - Beach Laguna

ATT: Montag 04.03.2013: Rückflug nach Guayaquil - hier hat sich leider ursprünglich ein Fehler eingeschlichen - der Rückflug ist erst am 4.3.2013!!!
Fährüberfahrt nach Santa Cruz und Transfer nach Baltra für Ihren Flug nach Guayaquill.

:arrow: Leistungen:
- 1 Woche Tauchkreuzfahrt im 1/2 DZ auf der Humbold Explorer / VP 3 Nächte in DZ / - Apartments in Puerto Ayora / Selbstverpflegung 3 Nächte auf Isabella / Hotel in Puerto Villamil / Selbstverpflegung 1 Nacht Hotel in Quito
- Airport Transfers in Quito alle oben genannten Ausflüge / Bootstouren mit Mittagessen - örtlicher biologischer Guide englischsprachig
- biologische Reiseleitung Land und Meer Dr. Robert Hofrichter, mare-mundi.eu
- umfangreiches Skriptum Galapagos

:arrow: nicht inklusive:
- internationale und nationale Flüge
- Speisen wenn nicht oben genannt
- Getränke
- Trinkgelder und persönliche Ausgaben
- Galapagos Park Gebühren 100 USD und Galapagos Card 10 USD
- Airport Tax und Port Tax auf Galapagos
- Versicherungen jeglicher Art zusätzliche Touren

:arrow: Reisepreis: 5.650.- ohne Flug

Tours in the Azores - Patagonia – Kenya - Galapagos - Worldwide TV Productions
- Darwin Expeditions Galapagos is a label of -
Rhino Watch Safaris Limited
PO Box 1342 Nairobi whales@gmx.net
Frank Wirth
whales@gmx.net, http://www.scubaazores.com <http://www.scubaazores.com>
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5607
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: 2013: Galapagos statt Aldabra - auch nicht schlecht!

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 04 Mai 2012 09:58

Stand 4. Mai: :arrow: Nur noch 6 Plätze sind für Galapagos 2013 zu haben! Die werden bald weg sein, wer mitfahren möchte, muss sich bald unter office@mare-mundi.eu melden!
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Antworten

Zurück zu „Redaktionsbüro - aktuelle Termine“