traurige news: ertrunkene Meeresschildkroete

Informationen und Diskussionen über den europäischen und weltweiten Umweltschutz zu Wasser

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
ClaudiaBryozoa
Profi
Profi
Beiträge: 1381
Registriert: 21 Mär 2007 15:55
Wohnort: Kufstein; Wien; Maldives

traurige news: ertrunkene Meeresschildkroete

Beitrag von ClaudiaBryozoa » 17 Feb 2013 15:28

Liebes Forum,

ich hab mich schon seit Ewigkeiten nicht mehr von den Malediven gemeldet. Mir gehts soweit gut und ich habe nach wie vor Spass an meiner Arbeit als Meeresbiologin in einem Touristen-Resort.

Leider gibt es in diesem Job - wie in anderen Berufsfeldern - nicht nur Schoenes zu sehen, man macht bisweilen auch aergerliche oder gar traurige Erfahrungen. So auch gestern, als ich mit einer Gruppe Taucher im Wasser war.

Wir haben auf einem Tieftauchgang in einem traumhaft schoenen Kanal auf einem Thilla in 30 m Tiefe eine Meeresschildkroete gefunden - eine Fischerleine ist ihr aus dem Maul geragt, und die Leine hoffnungslos um einen Tubastrea-Block verheddert gewesen. wir haben das Tier losgeschnitten, aber leider kam jede Hilfe zu spaet, die Schildkroete war bereits tot. Ich habe mithilfe unserer Hyperbar-Medizinerin hinterher eine Obduktion durchgefuehrt, das Ergebnis bestaetigte Tod durch Ertrinken. Der Angelhaken war in der Speiseroehre und hat diese 2x durchbohrt.

Auf 'meiner' Insel ist das Nachtfischen mit Langleinen als Programmpunkt fuer Touristen bereits seit ueber 10 Jahren verboten. Leider sieht man aber abends immer wieder die kleinen 'Nusschalen' der Einheimischen von der Nachbarinsel bei uns im Hausriff mit Leinen fischen. Hier gilt leider, wie so oft: Wo kein Klaeger, da kein Richter. Zudem wird bei uns im Resort leider immer noch das big game fishing angeboten.

Fuer Malediven-Neulinge moechte ich hier anbringen: Falls Sie neu auf die Malediven kommen und gerne fischen, verzichten Sie bitte an der Teilnahme am Nachtfischen oder am big game fishing. Speziell fuer das Nachtfischen gilt: Was Sie vielleicht als gemuetliche und lauschige Abendbeschaeftigung wahrnehmen, kann fatale Folgen fuer ein Korallenriff und seine Bewohner haben. Die Langleinen beim Fischen verhaken sich zwischen den Korallen und koennen diese beschaedigen. Auch koennen Meerestiere, die Sie ueberhaupt nicht beabsichtigen zu fangen, darunter leiden, wie etwa Meeresschildkroeten oder -saeugetiere, aber auch Grossfische. Falls Sie sich fuer einen Urlaub in einem Resort entscheiden, das noch night fishing anbietet, sagen Sie bitte 'Nein' dazu und verzichten Sie auf die Teilnahme an diesem zweifelhaften Vergnuegen. Dasselbe gilt fuer das big game fishing.

Mit traurigen Gruessen von den Malediven,

Claudia
Briefly, learning, one with nature. Memories swim ever gently. - Peter Sale

No sharks swim backwards. - Douglas Seifert

Benutzeravatar
Caro
Profi
Profi
Beiträge: 1502
Registriert: 16 Mär 2007 16:17
Wohnort: München

Re: traurige news: ertrunkene Meeresschildkroete

Beitrag von Caro » 17 Feb 2013 22:21

Liebe Claudia,

meine liebste Freundin Paola hat Dir ja schon vor mir geantwortet :)

Es ist ein langer Prozess - aber wir gehen ihn an !
Die Anfänge habe ich schon 2010 gestartet ....
Die ursprünglichen noch früher ... :roll:

Alles Liebe
Caro
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser

Benutzeravatar
ClaudiaBryozoa
Profi
Profi
Beiträge: 1381
Registriert: 21 Mär 2007 15:55
Wohnort: Kufstein; Wien; Maldives

Re: traurige news: ertrunkene Meeresschildkroete

Beitrag von ClaudiaBryozoa » 18 Feb 2013 05:39

Hi Caro,

das hab ich vorhin noch nicht ganz begriffen, dass das im Malediven-Forum dieselbe Caro ist wie hier :lol: ich bin da manchmal ein bisschen langsam - aber wie du vermutlich schon gesehen hast, habe ich Paola gebeten, den Bericht auf italienisch zu verbreiten - manchmal hab ich wirklich den Eindruck, Mundpropaganda ist alles, was wir haben... ich werde mich auch noch nach einem englischsprachigen Forum umsehen.

Liebe Gruesse

Claudia
Briefly, learning, one with nature. Memories swim ever gently. - Peter Sale

No sharks swim backwards. - Douglas Seifert

Benutzeravatar
ClaudiaBryozoa
Profi
Profi
Beiträge: 1381
Registriert: 21 Mär 2007 15:55
Wohnort: Kufstein; Wien; Maldives

Re: traurige news: ertrunkene Meeresschildkroete

Beitrag von ClaudiaBryozoa » 25 Feb 2013 05:48

hi,

kennt hier jemand noch aehnliche englisch sprachige Foren? Ich hab die Geschichte jetzt auch noch im malediventraumforum untergebracht, aber falls es da noch was Andres gibt, waer ich dankbar fuer eure Tipps.

LG

Claudia
Briefly, learning, one with nature. Memories swim ever gently. - Peter Sale

No sharks swim backwards. - Douglas Seifert

Benutzeravatar
horstartur
Profi
Profi
Beiträge: 642
Registriert: 13 Sep 2007 12:41
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: traurige news: ertrunkene Meeresschildkroete

Beitrag von horstartur » 25 Feb 2013 15:53

Hallo Claudia,

es ist richtig an den Endverbraucher zu appellieren. Das hilft aber nur begrenzt, wie man bei den asiatischen "Endverbrauchern" sieht. Selbst ein Unesco Weltnaturerbe wie Galapagos sieht sich ständig in der Defensive > jährlicher Fischerstreik an der Darwinstation in Pueto Ayora.
Seashepherd (aggressiver als Greenpeece) versucht zumindest den Kampf aufzunehmen.
http://de.seashepherd.org/sharks/longlining.html

Du machst aber gute Arbeit auf den Malediven - ständiger Tropfen höhlt den Stein, wenn er nicht ein Diamant ist. :wink:

Gruß

Horst
Embryologie, Entwicklungsbiologie, Zoologie, Evolution,Gentechnik, Amphibien, Video (auch UW-Fluoreszenz) , Naturschutz, Galapagos, Seniorkapitän, LeipzigAir http://www.leipzigair.de/
Homepage: http://www.uni-due.de/zoophysiologie/

Antworten

Zurück zu „Meeres- und Artenschutz weltweit“