Kröte im Kellerschacht

Alles über Tiere, Entdeckungen, Begegnungen, Beobachtungen, Neuigkeiten, Wissenschaft, Artenschutz

Moderator: A-Team

Antworten
Kleene89
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 03 Aug 2018 10:25

Kröte im Kellerschacht

Beitrag von Kleene89 » 03 Aug 2018 11:39

Hallo!

Ich habe eine Frage und weiß gar nicht, ob ich hier im richtigen Forum bin. Aber ich versuch es mal :-)

Ich bin vor 5 Jahren in mein Haus gezogen, das einen ca. 80 cm tiefen Kellerschacht hat. Von Anfang an lebte in diesem Kellerschacht eine Kröte. Bei Bezug des Hauses war sie schon so groß, dass sie nicht gerade erst durch das Gitter oben gefallen sein kann. Sie muss bei Bezug schon na bestimmt ein Jahr (oder länger?) da unten gelebt haben. Der Kellerschacht hat einen Ablauf ins Erdreich, ich dachte bisher bis in den Garten, und ich dachte bis jetzt, dass dies ihr Ausgang ins Freie sei bzw. hab ich auch immer gedacht, sie sei von dort gekommen. Dass sie als kleine Kröte reingefallen sein könnte, darauf bin ich erst gar nicht gekommen. Ich dachte bis gestern, dass dieser Abfluss in den Garten führt hinter eine Hecke.
Als wir von dieser Hecke gestern einen Baum entfernt haben, stellten wir fest, dass da, wo ich den Abfluss vermutet hatte, keiner ist. Ich glaube also, dass die arme Kröte gar keinen Ausgang hat und in dem Schacht sozusagen gefangen ist.

Mein erster Gedanke war natürlich "Oh Gott, ich muss sie retten!" Mein zweiter Gedanke, ob das nach mittlerweile bald 6 Jahren (oder vielleicht sogar länger, weil ich nicht weiß, wie lange sie schon da gelebt hat, bevor ich eingezogen bin) so sinnvoll ist. Man würde sie ja aus einer Umgebung reißen, die seit mind. 6 Jahren ihr Revier war.

Sollte ich die Kröte aus dem Kellerschacht rausholen oder ist das nach so langer Zeit nicht mehr so gut?

Danke für eure Antworten :-)

Benutzeravatar
Caro zwo
Profi
Profi
Beiträge: 66
Registriert: 04 Jan 2018 15:28
Kontaktdaten:

Re: Kröte im Kellerschacht

Beitrag von Caro zwo » 06 Aug 2018 11:16

Das ist eine tolle Frage. Danke dafür !

Auch bei mir findet sich fast jedes Jahr immer wieder eine dicke Erdkröte in einem bestimmten Kellerlichtschacht.
Bisher habe ich die immer "gerettet" und sie beim Nachbarn, der ein herrlich verwildertes Grundstück hat, in die Freiheit gesetzt.

Nur stellt sich auch mir die Frage, WIE kam die Kröte in den Lichtschacht, weil eben auch hier das Abdeckgitter ziemlich engmaschig ist (so ca. 3x3cm).
Meine Vermutung ist, dass sich das Tier von unten da durch gegraben haben könnte. Aber in dieser Tiefe von gut 1m ??!???

Bin jetzt gespannt auf die Antworten :idea:

Liebe Grüße
Caro
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS."
Michael Aufhauser

Kleene89
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 03 Aug 2018 10:25

Re: Kröte im Kellerschacht

Beitrag von Kleene89 » 06 Aug 2018 19:11

Ja ist echt schwierig, oder... ich habe vor etwa einem halbe Jahr plötzlich zusätzlich eine ganz kleine Kröte in dem Schacht gefunden, die immer versucht hat, die Wände hochzuklettern. Da dachte ich mir, dass sie wohl reingefallen ist und habe sie rausgeholt. Die ist dann ganz glücklich (so hab ich es jetzt einfach mal interpretiert) in meine Erdbeeren geklettert und wohnt da immer noch. Manchmal kommt sie noch vor :-)

Aber die große kann da halt, jedenfalls seit ich hier lebe, nicht reingefallen sein, weil das Gitter so 2x2 cm enge Maschen hat und die ist schon ordentlich dick :-)
Und sie krabbelt in den Abfluss wie in eine Höhle, hat da immer überwintert und anscheinend ganz gut gelebt bis jetzt.
Daher bin ich so unsicher, ob man sie der "gewohnten Umgebung" nach all den Jahren entreißen soll oder nicht. Obwohl man so aus Menschensicht natürlich denken würde "Mensch, die will halt auch mal rumkommen, Artgenossen sehen usw."
Aber manchmal ist vermenschlichen ja auch nicht gut.

Daher hoffe ich ja, dass jemand noch einen fachmännischen Rat hat :-)

Antworten

Zurück zu „Rund um Tiere“